PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 367600 (Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft)
  • Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft
  • Hohenzollernstraße 60
  • 66117 Saarbrücken
  • http://www.bildung.saarland.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (681) 501-7361 / -7213

Lebendiger und praxisorientierter Mathematik-Unterricht

Mathematik-Werkstätten für zehn saarländische SINUS-Grundschulen

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Heute Mittag hat Stephan Körner, Staatssekretär im saarländischen Ministerium für Bildung, im Rahmen einer Feierstunde die Mathematik-Werkstatt der SINUS-Grundschule Ottweiler-Lehbesch eingeweiht. Mit den Lernmaterialien der Werkstatt, zu denen unter anderem Bausätze, Mathematik-Spiele und Experimentierkästen gehören, werden die Grundschullehrerinnen und lehrer bei der Umsetzung eines kompetenzorientierten Mathematik-Unterrichtes unterstützt. "Noch heute sehen viele Schülerinnen und Schüler Mathematik als etwas Abstraktes und Praxisfernes an. Spaß und Lernbereitschaft kommen bei den Kindern jedoch auf, wenn man ihnen anschaulich vermittelt, wie Mathematik im alltäglichen Leben zur Anwendung kommt", hielt Körner fest. Neben der SINUS-Grundschule Ottweiler-Lehbesch haben neun weitere saarländische SINUS-Grundschulen eine Mathematik-Werkstatt erhalten. Die Einrichtung der Werkstätten hat das Bildungsministerium mit insgesamt 60.000 Euro finanziert.

"SINUS an Grundschulen" ist ein Projekt der Kultusministerkonferenz, in dessen Zentrum die Stärkung eines kompetenz- und anwendungsorientierten Unterrichts sowohl im mathematischen als auch im naturwissenschaftlichen Bereich steht. Es setzt pädagogische Leitlinien um, die mit den bildungspolitischen Zielen der saarländischen Landesregierung übereinstimmen, beispielsweise das Prinzip der individuellen Förderung durch Differenzierung und Individualisierung des Lernens.

Das SINUS-Projekt ist angelegt auf vier Jahre (01.08.2009 bis 31.07.2013). Im Saarland nehmen derzeit 20 Grundschulen am SINUS-Projekt teil, davon zehn mit einem naturwissenschaftlichen und zehn mit einem mathematischen Profil.

Staatssekretär Körner ist davon überzeugt, dass sich die Arbeit der SINUS-Pilotschulen positiv auf die saarländische Schullandschaft auswirken wird. "Das Engagement der SINUS-Grundschulen und deren Erfahrungen in der Entwicklung eines mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts werden sich auf andere Schulen und Kollegien übertragen. Das Bildungsministerium wird Bemühungen, im Saarland ein dichtes SINUS-Experten-Netzwerk zu schaffen, nach Kräften unterstützen", so Körner.