MWV: Heizölkunden sparten 2013 rund 26 Millionen Euro

Die Heizölkunden in Deutschland haben im Jahr 2013 insgesamt 26 Millionen Euro weniger für ihre Tankrechnungen gezahlt als im Jahr zuvor - und das trotz eines sechs Prozent höheren Heizöl-Verbrauchs aufgrund des vergangenen kalten Winters

(PresseBox) ( Berlin, )
Grund für diese erfreuliche Ersparnis sind die gegenüber 2012 gesunkenen Preise für Rohöl und Ölprodukte aufgrund der guten Versorgungslage: Der Preis für den Liter Rohöl lag im Jahresdurchschnitt gut drei Euro-Cent unter dem Vorjahr, leichtes Heizöl in Deutschland war bei einer Abnahmemenge von 3000 Litern durchschnittlich 5 Cent pro Liter günstiger. Ein entsprechender Heizöltank ließ sich im abgelaufenen Jahr also für 150 Euro weniger füllen.

Darüber hinaus gibt es ein hohes Einsparpotential. Dabei ist der Wechsel zu einer Ölbrennwerttechnik mit bis zu 30 Prozent Energieeinsparung der kosteneffizienteste Schritt. "Heizölkunden haben sich vorbildlich verhalten: Während die Zahl der knapp sechs Millionen Kunden in den vergangenen 20 Jahren in etwa gleich geblieben ist, hat sich der Absatz durch Effizienzmaßnahmen und sinnvolle Einkopplung von Solarthermie halbiert", so Klaus Picard, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV). "Heizöl ist und bleibt eine bezahlbare Wärmeenergie für Millionen von Haushalten in Deutschland."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.