Mindsetter-Gründer Michael Gobran ist Referent beim Campus Symposium 2014

(PresseBox) ( Dortmund, )
"One Company, One Culture?" - Michael Gobran zeigt, wie Unternehmen Kulturverankerungen erfolgreich gestalten können. Der Gründer der Dortmunder mindsetter GmbH tritt als Referent beim diesjährigen Campus Symposium auf.

Die Wirtschaftskonferenz findet am 04. und 05. September in Iserlohn unter dem Titelthema "Wandel - Zukunftsangst oder neue Perspektive!?" statt. Redner sind in diesem Jahr unter anderem Sir Bob Geldof und Friedensnobelpreisträger Dr. Mohamed ElBaradei. Das Thema Wandel sieht Michael Gobran als Herausforderung: Er zeigt in seinem Vortrag, dass nur Unternehmen, die eine gemeinschaftlich getragene und den Wandel unterstützende Kultur haben, erfolgreich bleiben.

"In der heutigen Wirtschaftswelt ist es mehr als offensichtlich, dass nicht mehr der Größere den Kleineren besiegt, sondern der Schnellere den Langsameren. Viele Organisationen leiden unter fragmentierten, impliziten und teilweise sogar widersprüchlichen Unternehmenskulturen. Diese sorgen nicht nur für Ineffizienzen, sondern machen das Unternehmen darüber hinaus auch langsam. Deshalb ist es entscheidend, den Fokus auf eine gemeinsame, zukunftsorientierte Kultur zu legen und diese in der Organisation auch nachhaltig zu verankern", sagt Michael Gobran. Hier setzt Gobran mit seinem Unternehmen mindsetter an: Mindsetter versendet elektronische Lernerinnerungen, die Texte, Bilder oder Videos beinhalten können. Auf diese Weise bleibt das Erlernte länger im Gedächtnis.

Mindsetter unterstützt Unternehmen, Sprecher und Autoren, Gelerntes dauerhaft zu verankern. Wer Inhalte vermittelt, ist daran interessiert, dass diese auch langfristig im Kopf des Empfängers vorhanden bleiben. Unternehmen können mit mindsetter ihre Kulturverankerung gestalten. "Für eine gemeinsame Unternehmenskultur gilt es, die klassischen Mechaniken von Führung zu nutzen, aber auch die neuen Medien zielgerichtet einzusetzen", sagt Gobran.

Das Unternehmen feierte seine Deutschlandpremiere im Mai auf der Berliner Konferenz ACT DIFFERENT! Zum ersten Mal erhielten Besucher einer solchen Veranstaltung interaktive Zusammenfassungen aller Vorträge. Auch zum Campus Symposium erstellt mindsetter als exklusiver Partner Lernerinnerungen zu den Vorträgen der Veranstaltung. "Wir freuen uns sehr, Michael Gobran für das Campus Symposium gewonnen zu haben. Mit seinen Ratschlägen zum Thema Unternehmenskultur ist er ein idealer Referent zum diesjährigen Titelthema unserer Veranstaltung", sagt Elisabeth Vielhaber vom Campus Symposium.

"Mit seinem Produkt mindsetter bekommen wir dazu einen Partner, von dem unsere Besucher enorm profitieren. Dank mindsetter können alle Kernaussagen der Vorträge langfristig im Gedächtnis bleiben. Das ist etwas, was im stressigen Alltag ohne so eine Hilfe selten gelingt", so Vielhaber weiter.

Über Michael Gobran:

Nach dem Lernen setzt bei den meisten Teilnehmern das Vergessen ein - diese Erfahrung hat Michael Gobran als Trainer oft gemacht. Gemeinsam mit seinem Partner Marcus Brüggemann hat er daher das Online-Instrument mindsetter entwickelt, mit dem Schulungsteilnehmer im Nachgang an eine Veranstaltung immer wieder Lern-Impulse bekommen und so ihre Vergessenskurve ändern. Michael Gobran ist Trainer mit Schwerpunkt auf Führungskräfte-Training, Strategieberatung und Persönlichkeitsentwicklung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.