PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 586961 (Miele & Cie. KG)
  • Miele & Cie. KG
  • Carl-Miele-Straße 29
  • 33332 Gütersloh
  • http://www.miele.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Schläger
  • +49 (5241) 89-1949

Trocknen und Waschen bei niedrigen Energiekosten

H2O-Trockner und andere Innovationen senken den Verbrauch

(PresseBox) (Gütersloh, ) Miele Professional optimiert den Energiebedarf in der hauseigenen Wäscherei - mit Innovationen wie den neuen H2O-Trocknern, die sich preiswert über heißes Wasser beheizen lassen, und mit Wärmepumpentrocknern, die den Stromverbrauch um bis zu 60 Prozent senken. Auch mit anderen Miele-Wäschereimaschinen lassen sich Kosten einsparen: Trockner, Mangeln und Waschmaschinen können auf sparsamen Gasbetrieb umgestellt werden. Für Waschmaschinen steht der kostengünstige Heißwasser-Anschluss ebenfalls zur Verfügung, außerdem verbessern einige Programme hier zusätzlich die Energiebilanz.

Die neuen H2O-Trockner sind in acht unterschiedlichen Größen von 325 bis 800 Litern Trommelvolumen verfügbar und fassen 10 bis 32 Kilogramm Wäsche. Ihr Prinzip: Das heiße Wasser, das zum Beispiel durch Solarthermie, Fernwärme, Restwärme aus der Wäscherei oder als Nebenprodukt bei der Kühlung eines Blockheizkraftwerks (BHKW) gewonnen wird, erwärmt über die neuen Heizregister die Prozessluft in den Trocknern. Deren Programme wurden speziell für die Anwendung bei geringeren Prozesslufttemperaturen wäscheschonend optimiert.

Wenn die Wärmequelle ein BHKW ist, arbeiten die H2O-Trockner fast zum Nulltarif. Denn hier entsteht das Heißwasser als Nebenprodukt bei der Kühlung des BHKWs, es muss also nicht extra aufgeheizt werden. Nützlicher Zusatzeffekt: Durch die Nutzung der Wärme im H2O-Trockner wird das heiße Wasser des BHKW-Kreislaufs wieder abgekühlt, um dort erneut als Kühlwasser zur Verfügung zu stehen.

Fehlt eine Möglichkeit der Wärmenutzung wie beispielsweise der Heißwassertrockner oder auch ein Schwimmbad, kann das BHKW unter Umständen nicht weiterbetrieben werden und die Möglichkeit der günstigen Stromproduktion steht temporär nicht mehr zur Verfügung. So leistet der neue Trockner auch einen Beitrag zur effizienten Nutzung vorhandener Energien. Die ersten Testmodelle haben sich im Praxiseinsatz bestens bewährt.

Energiekosten senken auch die drei Wärmepumpentrockner von Miele, die in drei Größen angeboten werden - von 6,5 bis 16 Kilogramm Füllgewicht. Sie arbeiten mit einem geschlossenen Luftkreislauf, benötigen deshalb keine Abluftleitung und können besonders flexibel aufgestellt werden. Das Prinzip der Wärmepumpe beruht darauf, dass die Abwärme im Rahmen eines geschlossenen Kreislaufes mit Hilfe von Wärmetauschern erneut genutzt wird. Dies spart Energie, schont die Umwelt, den Geldbeutel und nicht zuletzt die Wäsche. Denn Wärmepumpentrockner arbeiten mit einer niedrigeren Prozesslufttemperatur und sorgen so für eine besonders pflegliche Trocknung aller Textilien. Da ihre Anschlusswerte weit unter denen vergleichbarer, elektrisch beheizter Trockner liegen, können sie überall dort eingesetzt werden, wo leistungsschwache Stromnetze bestehen oder Lastspitzen zu vermeiden sind.

Weniger Verbrauchskosten auch bei Gasbetrieb

Auch eine Umstellung auf Gasbeheizung sorgt für niedrigere Verbrauchskosten. Diese Betriebsart bietet Miele Professional für Trockner, Mangeln und Waschmaschinen an. Weil der Gaspreis deutlich unter dem Strompreis liegt - und in Deutschland nur etwa ein Drittel davon ausmacht - können durch den Wechsel ebenfalls hohe Einspareffekte erreicht werden.

Zusätzlich verringern Waschmaschinen der neuesten Generation mit optimierten Programmen den Energiebedarf: So reduziert das optimierte "Buntwäsche 60°C"-Programm bei einer 13-Kilogramm-Maschine den Wasserverbrauch im Warmwasserbetrieb auf unter zehn Liter pro Kilogramm Wäsche, und dies bei gleichbleibend hoher Wasch- und Spülwirkung. Mit noch weniger Wasser kommt das "Eco Programm" aus: Es benötigt nur 7,5 Liter und 0,03 kWh pro Kilogramm Wäsche. Mit zusätzlichen Modulen wie dem optionalen Wiegesystem leisten die Waschmaschinen von Miele Professional einen weiteren Beitrag zur Kostenreduktion: Damit wird das aktuelle Wäschegewicht registriert und im Display angezeigt, so dass bei einer nur teilweise gefüllten Waschtrommel die Betriebskosten dann automatisch sinken.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0800/22 44 644, Fax: 0800/22 55 755 oder www.miele-professional.de

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2011/12 rund 3,04 Milliarden Euro, wovon 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16.700 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.