PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330359 (Miele & Cie. KG)
  • Miele & Cie. KG
  • Carl-Miele-Straße 29
  • 33332 Gütersloh
  • http://www.miele.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Schläger
  • +49 (5241) 89-1949

Schnelle Spülhilfen für den professionellen Küchenalltag

Front- und Haubentankgeschirrspüler von Miele für unterschiedlichste Anforderungen

(PresseBox) (Gütersloh, ) Wenn in Seniorenheimen nach den Mahlzeiten Hochbetrieb herrscht, brauchen die Mitarbeiter in der Küche professionelle Hilfe beim Spülen des Geschirrs. Miele bietet dafür zuverlässige Helfer an: Front- und Haubentankgeschirrspüler, die sich entweder für den Einsatz auf der Stations- oder in der Großküche eignen.

Optimal für die Stationsküche ist beispielsweise der Miele-Fronttankgeschirrspüler G 8066, der als Stand- und Unterbaugerät auf dem Markt ist. Er spült einen Korb mit 22 Tellern in 90 Sekunden (Kurzprogramm), das Standardprogramm dauert 120 Sekunden und das Intensivprogramm 180 Sekunden. Für alle Miele-Fronttankgeschirrspüler steht ein automatisches Selbstreinigungsprogramm zur Verfügung, das den Spülraum hygienisch reinigt. Ein manueller Aufwand ist nicht mehr nötig.

Die zuverlässige Reinigungsleistung des G 8066 wird vor allem durch das von Miele entwickelte, rotierende Spülsystem erreicht. Es besteht aus einem Spülarm und einem Nachsprüharm, die sich jeweils oben und unten im Spülraum befinden und den Wasserstrahl optimal verteilen. Die Anordnung von Spül- und Nachsprüharm sowie zusätzliche und neu positionierte Spüldüsen verhindern Spülschatten. Damit das Reinigungsergebnis von einem schwankenden Wasserdruck im Leitungssystem unabhängig ist, wurde der G 8066 serienmäßig mit einer Druckerhöhungspumpe (Nachsprühpumpe) ausgestattet. Sie sorgt auch bei schwankendem Wasserdruck für ein sehr gutes Spülergebnis. Die Bestätigung dafür lieferte das wfk-Institut in Krefeld, welches in einer Versuchsreihe vier Fronttankgeschirrspüler des Wettbewerbs und das Miele-Gerät nach der VGG-Testmethode über zehn Spülzyklen testete. In diesen Versuchen schnitt der G 8066 als Gerät mit dem besten Reinigungsergebnis der Branche ab.

Rotierendes Spülsystem für alle Miele-Tankgeschirrspüler

Mit dem rotierenden Spülsystem sind auch die anderen Miele-Tankgeschirrspüler ausgestattet. Der neue Fronttankgeschirrspüler PG 8067, der für das Kurzprogramm nur 60 Sekunden benötigt (Standardprogramm: 90 Sekunden, Intensivprogramm: 120 Sekunden), reinigt knapp 3000 Gläser pro Stunde - vom Bierkrug bis zur Sektflöte. Damit die unterschiedlichsten Gläsertypen sicher im Spülraum positioniert werden können, gibt es flexible Kunststoff-Korbsets und Drahtkörbe mit passenden Facheinteilungen.

Bei beiden Fronttankgeschirrspülern ermöglicht eine elektronische Steuerung mit Folientastatur eine einfache Bedienung. Der jeweilige Betriebszustand kann in einem Display sofort abgelesen werden. Umfangreiche Sonderprogrammierungen, wie die Veränderung der Nachsprühtemperatur, optimieren bei besonderen Anwendungen das Spülergebnis und schonen empfindliche Glaswaren oder Kunststoff-Geschirr.

Professionelle Wasseraufbereitungsanlagen schaffen Glanz ohne Nachpolieren

Außerdem ist bei Fronttankgeschirrspülern der Einsatz eines professionellen, kompakten Wasseraufbereitungssystems sinnvoll, das Miele vertreibt. Eine solche Revers-Osmose-Anlage stellt vollentsalztes Wasser zur Verfügung, das dafür sorgt, dass ein manuelles Nachpolieren von Besteck entfallen kann. Jede Anlage bereitet stündlich bis zu 160 Liter Wasser auf. Je nach Größe wird sie entweder in einem Seitenschrank oder in einem Unterbau mit Bodenwanne installiert, in dem zusätzlich noch zwei Kanister für Reinigungsmedien Platz finden. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Tausch von Vollentsalzungspatronen und damit die Kosten für die Regenerierung entfallen. Dadurch amortisiert sich der höhere Investitionsaufwand schon nach kurzer Zeit. Aufbereitetes Wasser spart zudem Reinigungsmittel und schont den Geschirrspüler.

Unentbehrlich in der Großküche ist der Miele-Haubentankgeschirrspüler G 8072. Dieses Gerät bietet bei einer Kapazität von bis zu 1320 Tellern pro Stunde eine besonders hohe Reinigungsleistung - nicht nur durch das rotierende Spülsystem, sondern auch durch die optische Anzeige für Reinigungs- und Klarspülmittel. Sie informiert das Bedienpersonal, wenn Reiniger und Klarspüler nachgefüllt werden müssen. Damit das Reinigungsergebnis von einem schwankenden Wasserdruck im Leitungssystem unabhängig ist, wurde der G 8072 serienmäßig mit einer Druckerhöhungspumpe ausgerüstet. Sie verhindert, dass der Wasserdruck beim Nachsprühen sinkt.

Der Haubentankgeschirrspüler arbeitet mit drei Spülprogrammen (Kurzprogramm 60 Sekunden, Normalprogramm 120 Sekunden und Intensivprogramm 180 Sekunden). Auch dieses Gerät ist mit einem automatischen Selbstreinigungsprogramm ausgestattet.

Display in gut erreichbarer Höhe für den Anwender

Der jeweilige Betriebszustand wird in einem übersichtlichen Display angezeigt, das sich im oberen Bereich der Haube befindet - und damit in gut erreichbarer Höhe für den Anwender. Er kann auf Knopfdruck leicht Sonderfunktionen sichtbar machen und auswählen: zum Beispiel die Nachsprühtemperatur von 85°C auf 65°C absenken. Dadurch ist es möglich, für unterschiedlichste Anwendungen stets die richtige Temperatur zu wählen. Am Folienbedienfeld lassen sich darüber hinaus die Dosiermenge der flüssigen Medien und die Einstellung der Wasserhärte verändern.

Besonders komfortabel für das Bedienpersonal sind auch die ergonomisch angeordneten Griffe des Gerätes, die vom oberen bis in den unteren Bereich der Haube reichen. Dadurch entsteht eine optimale Griffhöhe für Anwender unterschiedlichster Größe: Hochgewachsene Personen greifen beim Öffnen und Schließen der Haube einfach weiter nach oben als kleinere.

Reduzierte Energiewerte und eine niedrige Wärmeemission werden durch die doppelwandige Haube des G 8072 erreicht. Für die Wasserenthärtung steht optional ein Monoblockenthärter zur Verfügung. Er sorgt für kalkfreies Wasser und regeneriert sich während des normalen Spülbetriebes. Ein separates Regenerierungsprogramm ist deshalb nicht mehr notwendig.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0180/220 21 21 (0,06 EUR pro Min., Mobilfunk max. 0,42 EUR pro Min.), Fax: 0800/22 557 55 oder www.miele-professional.de

Bildbeschreibung:

Foto 1
Eine professionelle Küchenhilfe ist der Miele-Fronttankgeschirrspüler G 8066, denn er spült eine Charge schon in 90 Sekunden. Dabei ermöglicht das rotierende Spülsystem aus Spülarm und Nachsprüharm eine zuverlässige Reinigungsleistung ohne Spülschatten. Der Geschirrspüler wird über eine Folientastatur bedient und zeigt den Betriebszustand in einem übersichtlichen Display an.

Foto 2
Unentbehrlich in modernen Großküchen ist der Miele-Haubentankgeschirrspüler G 8072. Er wird mit einem Zubehörprogramm angeboten, das auch eine Ecklösung ermöglicht. Das Gerät bietet bei einer Kapazität von bis zu 1320 Tellern pro Stunde eine besonders hohe Reinigungsleistung.

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2008/09 rund 2,77 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.