PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330260 (Miele & Cie. KG)
  • Miele & Cie. KG
  • Carl-Miele-Straße 29
  • 33332 Gütersloh
  • http://www.miele.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Schläger
  • +49 (5241) 89-1949

Miele-Trockner senken die Energiekosten um bis zu 60 Prozent

Mit gasbeheizten Trocknern Kosten sparen

(PresseBox) (Gütersloh, ) Die dramatisch gestiegenen Stromkosten erfordern ein Umdenken in den energieintensiven Wäschereien von Senioren- und Pflegeheimen. Mehr denn je lohnt sich deshalb die Investition in Wäschereimaschinen mit Gasbeheizung. Bei der neuen Miele-Trocknergeneration "PT 8000" amortisieren sich die Mehrkosten gegenüber einem elektrisch beheizten Gerät bereits binnen weniger Wochen. Weiterer Spartipp: Waschen mit Warmwasseranschluss.

Ein erdgasbetriebener Trockner mit zehn Kilogramm Fassungsvermögen und "Profitronic M"-Steuerung kostet in Deutschland heute nur noch 260 Euro mehr, spart aber 55 Cent pro Durchgang. Damit lässt sich der geringe Aufpreis innerhalb von 1,2 Monaten kompensieren. Bei Vollauslastung an 250 Tagen pro Jahr summiert sich die jährliche Einsparung auf mehr als 2 700 Euro oder 60 Prozent. Bei größeren Geräten bis 32 Kilogramm Füllgewicht sind die Einsparpotenziale sogar noch deutlich höher.

Das Herzstück des Gastrockners ist eine Brennkammer, in der ein Gas-Luft-Gemisch automatisch entzündet und kontinuierlich verbrannt wird. Um die Brennkammer strömt Luft, die sich an der Außenhülle der Kammer erwärmt und zum Trocknen der Wäsche in die Trommel geführt wird. Temperaturfühler überwachen elektronisch gesteuert die Betriebstemperatur. Die heißen Verbrennungsgase werden nicht einfach abgeleitet, sondern erneut der Trockenluft zugeführt, was für zusätzliche Energieeffizienz sorgt.

Energetisch betrachtet bietet die Nutzung von Erdgas als Primärenergie auch den Vorteil, dass die unvermeidbaren Wandlungsverluste, die bei der Umwandlung von Primärenergie in elektrischen Strom entstehen, entfallen. Darüber hinaus ist Erdgas der fossile Energieträger mit den geringsten Auswirkungen auf den Treibhauseffekt, da bei der Verbrennung deutlich weniger CO2 entsteht als bei vergleichbaren Energieträgern - das schont die Umwelt. Insgesamt ist der Kohlendioxid-Ausstoß beim Trocknen mit Gas im Vergleich zur Stromnutzung bis zu 50 Prozent niedriger. Erdgas enthält zudem relativ wenige schadstoffbildende Bestandteile; die Abgase sind praktisch frei von Schwefeldioxid, Staub, Schwermetallen und Halogenverbindungen.

Die Nutzung von Erdgas ist auch bei Waschmaschinen und Mangeln möglich und wirkt sich dort ebenfalls positiv aus: Die Heizleistung wird sehr schnell erreicht, die Wärmezufuhr kann individuell und unmittelbar geregelt werden.

Waschmaschinen mit Warmwasseranschluss sparen nicht nur Energie, sondern auch Zeit. Denn hier wird die Aufheizung des Waschwassers deutlich verkürzt. Zudem lässt sich die Restfeuchte durch die höhere Temperatur beim Spülen signifikant absenken. Dadurch können im Trockenprozess weiter Energie und somit Kosten gespart werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0180/220 21 21 (0,06 EUR pro Min., Mobilfunk max. 0,42 EUR pro Min.), Fax: 0800/22 557 55 oder www.miele-professional.de

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs- und Desinfektionsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2008/09 rund 2,77 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.