PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 500197 (Miele & Cie. KG)
  • Miele & Cie. KG
  • Carl-Miele-Straße 29
  • 33332 Gütersloh
  • http://www.miele.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Prempert
  • +49 (5241) 89-1957

Kochen wie es beliebt mit "FlexTouch"

Neues Induktionskochfeld von Miele passt sich den Gewohnheiten des Benutzers an

(PresseBox) (Gütersloh/Mailand, ) Verblüffend einfach zu bedienen und dabei unerreicht flexibel ist ein neues Induktionskochfeld von Miele, das unter der Bezeichnung "FlexTouch" auf den Markt kommt. FlexTouch passt sich den persönlichen Vorlieben und Kochgewohnheiten des Benutzers an. Der kann sich so auf das Wesentliche konzentrieren und aus feinen Zutaten das Beste herausholen.

FlexTouch steht für ein intuitives Bedienkonzept, weil das Kochgeschirr beliebig auf der Glaskeramikfläche positioniert werden kann. Der Benutzer muss Töpfe und Pfannen also nicht mehr innerhalb gekennzeichneter Kochzonen aufsetzen. Für diese Technologie verwendet Miele 36 einzelne Induktionsspulen, die sich zu Leistungszonen zusammenschließen. Das Kochfeld erkennt Größe und Position der Töpfe und Pfannen automatisch und bildet diese Kochstellenbelegung 1:1 im Display ab. Erstmalig kommt hierbei ein neuartiges Touch-Display zum Einsatz, das alle Einstellungen übersichtlich und grafisch ansprechend darstellt.

Das 90 Zentimeter breite FlexTouch-Induktionskochfeld kann in drei verschiedenen Modi betrieben werden. Der Multi-Modus dürfte in der Praxis den meisten Kochsituationen entsprechen: Der Benutzer platziert bis zu fünf Töpfe und Pfannen in beliebiger Anordnung auf der Glaskeramikfläche. Die Positionierung ist dann 1:1 im Kochfeld-Display abgebildet. Zur Aktivierung und Leistungseinstellung der jeweiligen Kochzone genügt ein Fingertipp auf dem Display.

Für größere Anlässe wie eine Familienfeier kann der Solo-Modus sinnvoll sein. Hierfür werden alle Induktionsspulen unter der Glaskeramik zu einer großen Kochfläche zusammengeschaltet. Das ist praktisch, wenn es etwa gilt, mehrere Suppentöpfe gleichzeitig und gleichmäßig zu erwärmen. Logischerweise ist im Display dann auch nur eine Leistungseinstellung anzuwählen.

Nicht zuletzt der Trio-Modus. Profis, die gerne mit unterschiedlichen Temperaturzonen arbeiten, schätzen diese Variante. Ein Beispiel: Während im rechten Drittel des Kochfeldes Fleisch warmgehalten wird, dient die mittlere Zone für das Fortgaren von Beilagen. Links sprudelt bei hoher Leistungseinstellung das Wasser für die Nudeln.

Das neue Touch-Display ist etwas erhöht auf der Glaskeramikfläche aufgesetzt und so bestmöglich geschützt, weil heißes Kochgeschirr nicht versehentlich darauf abgestellt werden kann. Wie bei Touch-Bildschirmen der neuesten Generation reagiert das Display direkt und präzise auf Eingaben.

Zu den Komfort- und Sicherheitsfeatures gehören unter anderem eine Timerfunktion, Restwärmeanzeigen und eine Inbetriebnahmesperre.

In Europa ist die Markteinführung für Oktober 2012 vorgesehen.

Miele & Cie. KG

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien ("Miele Professional"). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2010/11 rund 2,95 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16.500 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.