Überwachung dynamischer Prozesse mit der kleinsten Wärmebildkamera ihrer Klasse

(PresseBox) ( Ortenburg, )
Die neue Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM QVGA vereint kompakte Baugröße, hohe Auflösung und Geschwindigkeit. Somit ist sie exakt auf die zuverlässige Überwachung industrieller Prozesse abgestimmt. Mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 80 Hz und einer Auflösung von 382 x 288 Pixeln arbeitet der thermoIMAGER TIM QVGA dynamisch und sicher im Temperaturbereich von -20 bis 900 °C. Zudem ist ein Sondermodell für Temperaturen bis 1500 °C erhältlich.

Die Baugröße dieser kompakten Wärmebildkamera liegt um 40 % unter der des Vorgängermodells. Dadurch lässt sie sich noch einfacher in industrielle Prozesse einbinden, beispielsweise bei Überwachungsaufgaben im 3D-Druck oder zur 100 % Kontrolle in Spritzgussprozessen. Dank der Kombination aus Baugröße, Geschwindigkeit und hoher Auflösung wird sie zur Prozess- und Fehleranalyse, zur Temperaturüberwachung von Maschinen und Bauteilen und im Bereich Forschung und Entwicklung eingesetzt.

Die Kamera zeigt sich gegenüber industrieller Umgebung robust und ist nach Schutzart IP67 klassifiziert. Die hervorragende thermische Empfindlichkeit liegt bei 40 mK, die Bildwiederholfrequenz bei 80 Hz.

Der thermoIMAGER TIM QVGA kann per USB betrieben werden. Micro-Epsilon bietet verschiedene Optiken an, wodurch die Wärmebildkamera an die jeweilige Messaufgabe angepasst werden kann. Im Lieferumfang sind zudem ein gut dokumentiertes SDK mit zahlreichen Beispielen und die Analysesoftware TIMConnect-Software enthalten, über die die Kamera parametriert wird und die Visualisierung der Wärmebilder möglich ist.

Prozessüberwachung im 3D-Druck

Der 3D-Druck ist eine additive Fertigungstechnologie. Mit einem Druckkopf wird Kunststoffpulver auf einer Bauteilplattform aufgetragen und mit Hilfe eines Rakels auf die richtige Dicke gebracht. Im Anschluss verschmilzt ein Laser das Pulver im Bauteilquerschnitt. Die Plattform mit dem Bauteil senkt sich dann ab und die obigen Arbeitsschritte werden erneut ausgeführt, bis das Bauteil vollständig ist.

Der thermoIMAGER TIM QVGA ist mit einem Laser-Sperrfilter ausgestattet und überwacht die Schmelztemperatur des Kunststoffpulvers. Bei dieser Applikation sind besonders die kleine Bauform der Wärmebildkamera und ihre Temperaturstabilität von Vorteil. Eine Kühlung ist bei bis zu 70 °C Umgebungstemperatur nicht notwendig. Die schnelle Bildwiederholfrequenz von bis zu 80 Hz ist ideal für Prozesse mit hoher Dynamik. Verglichen mit einem Pyrometer misst der thermoIMAGER TIM QVGA nicht nur punktuell die Temperatur, sondern erfasst das gesamte Pulverbett mit hoher Auflösung und nur einem Schuss.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.