Hochauflösende Tiefenkartierung von organischem Material

(PresseBox) ( Ortenburg, )
Laser-Profil-Scanner von Micro-Epsilon führen echte 3D-Messungen auf Basis kalibrierter Daten durch. Diese Technologie wird unter anderem von der TU-Darmstadt eingesetzt. Die leistungsstarken 3D-Sensoren der Serie scanCONTROL 2900 führen in Kombination mit Kamerasystemen hochauflösende Messungen von Muskelmasse oder Knochen durch.

Es handelt sich hierbei um einen vollkommen neuen Ansatz im Bereich der Mikrochirurgie. Mit den zusätzlich gewonnen Daten des Laser-Profil-Scanners werden Aussagen über die Topologie des organischen Materials abgeleitet. Durch dieses zusätzliche Wissen können computerbasierte Assistenzsysteme zukünftig bei Operationen besser unterstützen.

Zur optimalen Messung von organischem Material bietet Micro-Epsilon die patentierte Blue-Laser-Technologie an. Mit blauem Laser lassen sich auf organischen Materialien deutlich präzisere Messwerte generieren als es mit rotem Laser möglich wäre. Da die Messungen berührungslos erfolgen, wird zudem kein Einfluss auf das Messobjekt genommen. Je Profil liefert der vollintegrierte Sensor eine Auflösung von 1.280 Punkten in x-Richtung. Eine zusätzliche Linearführung bewegt den Sensor in y-Richtung, sodass die generierten Profile aneinandergereiht werden können und eine 3D-Punktewolke entsteht. Diese wird über frei verfügbare Integrationspakete (LLT.DLL) in die Kundensoftware eingebunden und dort ausgewertet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.