Taktisch kluge Fahrweise ist auf Korsika ein Muss

Karlsruhe, (PresseBox) - Michelin 05/2017 In dieser Saison stehen auf der Heimatinsel von Napoleon Bonaparte zehn WP über insgesamt 316,76 Kilometer auf dem Programm – rund 73 Kilometer weniger als noch im Vorjahr. Auf der Freitagsetappe müssen die Besatzungen taktisch besonders clever zu Werke gehen, denn die beiden WP „Pietrosella – Albitreccia“ und „Plage du Liamone – Sarrola-Carcopino“ werden jeweils zwei Mal und ohne zwischenzeitlichen Service absolviert. Der Zeitplan sieht lediglich eine sogenannte Reifenwechselzone vor. Eine Beschädigung am Fahrzeug kann somit bereits früh das vorzeitige Aus bedeuten. Der Samstag ist der längste Tag der Rallye. Die 131,92 WP-Kilometer verteilen sich ebenfalls auf zwei Prüfungen, die zwei Mal gefahren werden. Am Sonntag gehen die Piloten dann auf der WP „Antisanti – Poggio di Nazza“, mit knapp 54 Kilometern die längste Prüfung der gesamten Veranstaltung, sowie „Porto-Vecchio – Palombaggia“ auf Zeiten- und Punktejagd. Denn auf der abschließende Power Stage können sich die fünf schnellsten Teams zusätzliche WM-Zähler sichern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.