Meyer Burger übertrifft die budgetierte Produktionskapazität für die Upgrade-Technologie MB PERC

(PresseBox) ( Gwatt (Thun), )
Meyer Burger unterstreicht ihre Technologieführerschaft in der Solarindustrie und übertrifft die budgetierte Produktionskapazität in Hohenstein-Ernstthal dank anhaltend starker Kundennachfrage nach der MB PERC Upgrade Zelltechnologie auf den industrieerprobten MAiA 2.1 Systemplattformen. Der Auftragseingang für MB PERC und MAiA 2.1 hat seit Jahresbeginn rund CHF 18 Millionen erreicht und unterstreicht damit die weltweit kontinuierliche Nachfrage nach dieser Systemplattform.

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute bekannt, dass sie bis im Juni dieses Jahres die budgetierte Produktionskapazität des gesamten Jahres 2015 für die MAiA Technologieplattform an ihrem Standort in Hohenstein-Ernstthal übertreffen wird. Die industriell bewährte MB PERC Upgrade Zelltechnologie für die Herstellung von hochwertigen Solarzellen basiert auf der führenden MAiA 2.1 Systemplattform und bietet den Solarzellenherstellern die Möglichkeit, die Effizienz und Qualität ihrer bestehenden Produktionslinien für Solarzellen deutlich zu erhöhen. Meyer Burger erweitert in Hohenstein-Ernstthal ihre Produktionskapazitäten, um die starke anhaltende Nachfrage befriedigen zu können und unterstreicht damit ihre Technologieführerschaft für fortschrittliche Upgrade Zell-Technologien für die Solarzellenherstellung. Der Auftragseingang von rund CHF 18 Millionen seit Jahresbeginn unterstreicht den erhöhten weltweiten Bedarf für die Upgrade Technologien von Meyer Burger.

Bei der MB PERC-Technologie handelt es sich um eine Passivierung mit Aluminiumoxid auf der Rückseite sowie Siliziumnitrid-Schichten auf Vorder- und Rückseite der Solarzelle. Somit bietet MB PERC durch eine maximale Gasausnutzung bei der Solarzellenbeschichtung sowie durch den Einfluss auf nachfolgende Prozessschritte mehrere positive Kosteneinsparpotentiale. Unter anderem wird der Verbrauch teurer Aluminiumpasten bei der Solarzellen-Kontaktierung um bis zu 30% gesenkt. Dadurch ist MB PERC in erster Linie als Upgrade-Möglichkeit für bestehende Produktionslinien geeignet.

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO U.S. PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER OR INVITATION TO SUBSCRIBE FOR, EXCHANGE OR PURCHASE ANY SECURITIES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF MEYER BURGER TECHNOLOGY LTD HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE UNITED STATES SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED (THE "SECURITIES ACT"), OR ANY STATE SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES SECURITIES LAWS.

Diese Medienmitteilung kann auf die Zukunft bezogene Aussagen, wie zum Beispiel Erwartungen, Pläne, Absichten oder Strategien betreffend der Zukunft enthalten. Solche Aussagen sind mit Unsicherheiten und Risiken behaftet. Der Leser muss sich daher bewusst sein, dass solche Aussagen von den zukünftigen tatsächlichen Ereignissen abweichen können. Sämtliche auf die Zukunft gerichtete Aussagen in dieser Medienmitteilung beruhen auf Daten, die Meyer Burger Technology AG zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung vorlagen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsorientierte Aussagen in dieser Medienmitteilung zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ähnlichem zu aktualisieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.