PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 583503 (Meyer Burger Technology AG)
  • Meyer Burger Technology AG
  • Schorenstrasse 39
  • 3645 Gwatt (Thun)
  • http://www.meyerburger.com
  • Ansprechpartner
  • Ingrid Carstensen
  • +41 (33) 43938-34

Meyer Burger Technology AG - Jahresergebnis 2012

(PresseBox) (Baar, ) .
- Schwieriges Marktumfeld in 2012
- Substanzielle Kostensenkungsmassnahmen umgesetzt
- Umsatz 2012 von CHF 645.2 Millionen und EBITDA von CHF -33.2 Millionen innerhalb der Guidance vom März bzw. November 2012
- Konzernergebnis von CHF -115.9 Millionen
- Nach wie vor hohe Eigenkapitalquote von 57.1%
- Stärkung der Bilanz und Liquidität durch Kapitalerhöhung, welche von einem Bankensyndikat fest übernommen wurde

Die Meyer Burger Gruppe hat in einem sehr schwierigen Marktumfeld für die Solarindustrie im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz in Höhe von CHF 645.2 Mio. erzielt. Nach einem halben Jahrzehnt äusserst starkem Wachstums und hoher Profitabilität musste aufgrund des starken Umsatzrückgangs im Berichtsjahr ein Verlust auf Stufe EBITDA und Konzernergebnis ausgewiesen werden. Der EBITDA belief sich auf CHF -33.2 Mio. und das Konzernergebnis auf CHF -115.9 Mio. Trotz des Verlusts betrug das Eigenkapital per Jahresende 2012 CHF 628.1 Mio. und die Eigenkapitalquote 57.1%. Mit den eingeleiteten und grösstenteils bereits umgesetzten Kostensenkungsmassnahmen wird die Kostenbasis der Gesellschaft um rund CHF 50-60 Mio. (auf Jahresbasis gegenüber Geschäftsjahr 2012) reduziert.

Per 31. Dezember 2012 verfügte Meyer Burger über flüssige Mittel von CHF 134.5 Mio. Durch den im März 2013 abgeschlossenen, hypothekarisch gesicherten Kredit zur teilweisen Refinanzierung der Investitionskosten für das neue Firmengebäude in Thun wurde zudem ein Mittelzufluss von CHF 30 Mio. erreicht. Zur weiteren Stärkung der Bilanz und Liquidität beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung 2013 eine Kapitalerhöhung für einen Mittelzufluss von CHF 150 Mio. brutto durch die Ausgabe von neuen Namenaktien, welche den bisherigen Aktionären zum Bezug angeboten werden. Ein Bankensyndikat hat sich unter Vorbehalt von marktüblichen Bedingungen verpflichtet, sämtliche neuen Aktien, die im Rahmen dieser Kapitalerhöhung ausgegeben werden, fest zu übernehmen.

Umsatz

Im Berichtsjahr wurden bei privaten und kommerziellen Endkunden weltweit rund 30 GW an neuer Photovoltaik Leistung installiert. Damit erhöhte sich die installierte PV Basis auf über 100 GW (EPIA Report Februar 2013). Längerfristig gehen führende Industrieverbände und -organisationen wie EPIA davon aus, dass sich die global installierte PV Basis bis ins Jahr 2016 auf zwischen 200 bis 350 GW erhöhen wird. Dieser soliden Nachfrage im Bereich Endinstallationen standen jedoch noch immer massive Überkapazitäten gegenüber, die bei Solarzell- und Solarmodulherstellern in den vergangenen Jahren aufgebaut worden waren. Entsprechend zurückhaltend waren diese Kunden in Bezug auf Bestellungen von neuem Produktionsequipment.

In diesem schwierigen Marktumfeld erzielte die Meyer Burger Gruppe einen Nettoumsatz von CHF 645.2 Mio. (Vorjahr CHF 1'315.0 Mio.). Dieser Wert lag im Rahmen der Erwartungen von Meyer Burger und entsprach auch der im März 2012 veröffentlichten Guidance (CHF 600-800 Mio.). Die Umsatzverteilung pro Region blieb im Vorjahresvergleich praktisch unverändert mit 81% des Nettoumsatzes, der in Asien erwirtschaftet wurde (Vorjahr 80%). Auf die Region Europa entfielen 16% des Umsatzes (Vorjahr 17%) und weitere 3% konnten mit Kunden in den USA erzielt werden (Vorjahr 3%).

Profitabilität

Im März und November 2012 lancierte Meyer Burger zwei umfassende Optimierungs- und Konzentrationsprogramme mit denen die Vertriebseinheiten, Produktions- und Kompetenzzentren den gegenwärtigen Marktverhältnissen angepasst wurden. Zudem wurde die gesamte Organisationsstruktur vereinfacht. Mit den eingeleiteten und grösstenteils bereits im Berichtsjahr 2012 umgesetzten Massnahmen wird sich die Kostenbasis des Unternehmens ab 2013 um CHF 50-60 Mio. reduzieren (im Vergleich zum Vorjahr 2012).

Der Personalbestand per 31. Dezember 2012 belief sich auf 2'186 Vollzeitstellen und lag damit 22% unter dem Wert per Jahresende 2011. Zudem wurde auch der Anteil an temporären Mitarbeitenden von 267 Stellen auf 79 Stellen reduziert. Der Personalaufwand lag im Berichtsjahr 2012 bei CHF 214.7 Mio. (Vorjahr CHF 194.7 Mio.). Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist auf die Vollkonsolidierung der Roth & Rau Gesellschaften während des gesamten Berichtsjahres zurückzuführen. Im Vorjahr waren die operativen Kosten bei Roth & Rau erst ab dem 9. August 2011 voll in der Konzernerfolgsrechnung der Meyer Burger Gruppe berücksichtigt, da die Beteiligung an Roth & Rau vor diesem Datum unter 30% lag und die Bilanzierung als Beteiligung an assoziierten Gesellschaften geführt wurde.

Der sonstige Betriebsaufwand reduzierte sich auf CHF 103.8 Mio. (Vorjahr CHF 134.9 Mio.). Der tiefere Betriebsaufwand ist insbesondere auf volumenbedingt niedrigere Transportkosten, geringeren Unterhaltsbedarf, weniger extern bezogene Dienstleistungen und auf die ersten Auswirkungen der getätigten Kostensenkungsmassnahmen zurückzuführen.

In einer like-for-like Betrachtung reduzierten sich die operativen Kosten im Berichtsjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 32%.

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA betrug CHF -33.2 Mio. (Vorjahr CHF 278.4 Mio.) und bewegte sich damit im Rahmen der zuletzt per November 2012 gegebenen Guidance. Nach Abschreibungen und Amortisationen betrug das Ergebnis auf Stufe EBIT CHF -135.4 Mio. (Vorjahr CHF 116.7 Mio.). Das Konzernergebnis kam auf CHF -115.9 Mio. zu liegen (Vorjahr CHF 35.8 Mio.). Davon sind den Aktionären der Meyer Burger Technology AG CHF -111.1 Mio. zuzurechnen. Das Ergebnis entspricht einem Verlust pro Aktie von CHF 2.33 (Vorjahr Gewinn von CHF 0.86 auf verwässerter Basis).

Bilanz

Die Bilanzsumme ging um CHF 276.6 Mio. auf CHF 1'100.8 Mio. zurück (Vorjahr CHF 1'377.4 Mio.), in erster Linie aufgrund der Veränderungen bei den Lagerbeständen (CHF -38.3 Mio.), den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (CHF -42.6 Mio.), den immateriellen Anlagen (CHF -71.2 Mio.) und den flüssigen Mitteln (CHF -125.7 Mio.). Per 31. Dezember 2012 beliefen sich die flüssigen Mittel auf CHF 134.5 Mio.

Auf der Passivseite der Bilanz reduzierten sich die Anzahlungen von Kunden auf CHF 62.0 Mio. (Vorjahr CHF 229.4 Mio.). Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten betrugen CHF 133.0 Mio. (Vorjahr CHF 8.3 Mio.) und reflektieren die aufgenommenen Mittel aus der Obligationenanleihe vom Mai 2012. Das Eigenkapital stand per 31. Dezember 2012 bei CHF 628.1 Mio. (Vorjahr CHF 762.5 Mio.). Die Eigenkapitalquote beträgt per Jahresende 2012 nach wie vor hohe 57.1% (Vorjahr 55.4%).

Im März 2013 konnte die Gesellschaft einen hypothekarisch gesicherten Kredit in Höhe von CHF 30 Mio. zur teilweisen Refinanzierung der Investitionskosten für ihr neues Firmengebäude in Thun aufnehmen, was noch im gleichen Monat zu einem Liquiditätszufluss von CHF 30 Mio. führte.

Beantragte Kapitalerhöhung

Um die Bilanz und Liquidität der Gruppe weiter zu stärken hat der Verwaltungsrat beschlossen, der Generalversammlung vom 25. April 2013 eine Kapitalerhöhung für einen Mittelzufluss von CHF 150 Mio. brutto zu beantragen. Ein Bankensyndikat hat sich verpflichtet, sämtliche neuen Aktien, die im Rahmen dieser Kapitalerhöhung ausgegeben werden, unter Vorbehalt von marktüblichen Bedingungen fest zu übernehmen. Bei Annahme des Kapitalerhöhungsantrages durch die Generalversammlung werden die neuen Namenaktien den bisherigen Aktionären unter Wahrung des Bezugsrechts zur Zeichnung angeboten. Der Bezugspreis für die neuen Aktien, die finale Anzahl zu emittierender Aktien und das Bezugsverhältnis werden unmittelbar vor der Generalversammlung festgelegt und am Morgen des 25. April 2013 bekannt gegeben.

Die Bezugsrechte sollen vom 29. April bis 6. Mai 2013 an der SIX Swiss Exchange gehandelt werden. Die Ausübung von Bezugsrechten ist voraussichtlich vom 29. April bis 7. Mai 2013, 12:00 Uhr mittags (MESZ) möglich. Der erste Handelstag der neuen Namenaktien ist für den 8. Mai 2013 geplant. Die Lieferung der neuen Aktien gegen Bezahlung des Bezugspreises wird voraussichtlich am 13. Mai 2013 erfolgen.

Ausblick

Konkrete Aussagen zur Umsatzentwicklung im laufenden Geschäftsjahr 2013 sind aufgrund der Marktsituation und der konservativen Umsatzerfassung (Completed Contract Methode) der Meyer Burger Gruppe zum heutigen Zeitpunkt schwierig. Meyer Burger erfasst die Nettoerlöse aus dem Verkauf von Maschinen und Systemen in der Regel bei Vorliegen eines vom Kunden am Bestimmungsort unterzeichneten Abnahmeprotokolls (Final Acceptance Test). Umsätze aus neuen Aufträgen, die im Berichtsjahr 2013 erteilt werden, kommen dadurch wohl eher in der zweiten Jahreshälfte bzw. erst anfangs 2014 zum Tragen. Insgesamt geht Meyer Burger davon aus, im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz in der Grössenordnung von rund CHF 400 Mio. zu erreichen, wobei der grössere Teil des Umsatzes in der zweiten Jahreshälfte anfallen wird. Für die Gruppe und in Bezug auf den Cashflow werden der Auftragseingang und die damit verbundenen Kundenanzahlungen in 2013 von Bedeutung sein. Beim Auftragseingang erwartet Meyer Burger aufgrund der sich abzeichnenden Markterholung eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr 2012.

Die im vergangenen Jahr angekündigten Optimierungs- und Konzentrationsprogramme wurden grösstenteils umgesetzt bzw. werden bis Mitte 2013 abgeschlossen. Diese Massnahmen zeigen bereits ihre Wirkung. Mit der substanziellen Reduktion der operativen Kosten wurde auch die Break-even Schwelle gesenkt, sodass in Zukunft ein ausgeglichenes Ergebnis auf Stufe EBITDA bei einem Umsatz gegen CHF 500 Mio. möglich ist. Bei einer Erholung der Solarbranche ist das zusätzliche operative Potenzial entsprechend gross.

Mit ihren bewährten Systemen und neuen Technologieanwendungen wie Diamond Wire, Heterojunction und SmartWire Connection ist die Meyer Burger Gruppe einmalig positioniert und verfügt über das breiteste und fortschrittlichste Technologie- und Produktportfolio für die Photovoltaik Industrie. Die Gesellschaft erwartet im Geschäftsjahr 2013 diverse Vertragsabschlüsse für integrierte Produktionslinien inklusive Heterojunction-Anlagen sowie in naher Zukunft Vertragsabschlüsse über neu entwickelte Produkte wie Diamantdrahtsägen. Die geplante Kapitalstärkung erhöht die finanzielle Flexibilität der Meyer Burger Gruppe und sichert weitere Investitionen in den Technologievorsprung des Unternehmens und in die Entwicklung der verschiedenen Märkte.

Der vollständige Geschäftsbericht 2012 steht auf der Webseite www.meyerburger.com unter dem Link - Investor Relations - Finanzberichte - zum Download zur Verfügung.
http://www.meyerburger.com/investor-relations/finanzberichte/

Meyer Burger Technology AG

Meyer Burger ist eine führende und weltweit aktive Technologiegruppe für innovative Systeme und Prozesse auf Basis von Halbleitertechnologien. Ihr Fokus liegt auf der Photovoltaik (Solarindustrie). Gleichzeitig setzt das Unternehmen seine Kompetenzen und Technologien auch in Bereichen der Halbleiter- und Optoelektronik-Industrie sowie in ausgewählten anderen Highend-Märkten für Halbleitermaterialien ein. Die Gruppe beschäftigt aktuell über 2'000 Mitarbeitende auf drei Kontinenten. Mit Präzisionsprodukten und innovativen Technologien hat sich das Unternehmen in den letzten zehn Jahren einen Spitzenplatz in der Photovoltaik erarbeitet und sich als internationale Premium-Marke etabliert.

Das Spektrum an Systemen, Produktionsanlagen und Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette in der Photovoltaik umfasst die Prozesse Wafering, Solarzellen, Solarmodule und Solarsysteme. Durch den Fokus auf die gesamte Wertschöpfungskette schafft die Gruppe einen klaren Mehrwert beim Kunden und differenziert sich gegenüber ihren Konkurrenten.

Das umfassende Angebot wird durch ein weltweites Servicenetzwerk mit Ersatz- und Verschleissteilen, Verbrauchsmaterial, Nachschneidediensten, Prozesswissen, Wartungs- und Kundendienst, Schulungen und weiteren Dienstleistungen ergänzt. Die Meyer Burger Gruppe ist in Europa, Asien und Nordamerika in den jeweiligen Schlüsselmärkten vertreten und verfügt über Tochtergesellschaften und eigene Servicecenter in China, Deutschland, Indien, Japan, Korea, Niederlande, Schweiz, Singapur, Taiwan und den USA. Gleichzeitig bearbeitet die Gruppe auch intensiv die neuen PV Märkte in Südamerika, Afrika sowie im arabischen Raum. Die Namenaktien der Meyer Burger Technology AG sind an der SIX Swiss Exchange gelistet (Ticker: MBTN).

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Meyer Burger Technology AG noch einen Prospekt im Sinne des anwendbaren schweizerischen Rechts dar (das heisst: Art. 652a oder Art. 1156 des Schweizerischen Obligationenrechts oder Art. 27 ff. des Kotierungsreglements der SIX Swiss Exchange). Anleger sollten ihre Entscheidung zum Kauf oder zur Ausübung von Bezugsrechten oder zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien der Meyer Burger Technology AG allein aufgrund des offiziellen Emissions- und Kotierungsprospekts (das "Offering Circular") treffen, welcher voraussichtlich am 26. April 2013 von Meyer Burger Technology AG publiziert wird.

Dieses Dokument kann bestimmte, in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, z.B. Angaben unter Verwendung der Worte "glaubt", "geht davon aus", "erwartet", "prognostiziert", "plant", "können", "könnten", "dürften", "werden" oder vergleichbare Begriffe. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, finanzielle Situation, Entwicklung oder Leistungen des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannten abweichen. Vor dem Hintergrund dieser Unsicherheiten sollten die Leser sich nicht auf diese in die Zukunft gerichteten Aussagen verlassen. Die Meyer Burger Technology AG übernimmt keine Verantwortung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder diese an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Die hierin enthaltene Information stellt kein Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zu einem Kaufangebot in Ländern dar, in welchen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung ohne entsprechende Genehmigung, Registrierung, Ausnahme von einer Registrierung oder Genehmigung oder weitere Handlungen unrechtmässig wäre.

This announcement is not for distribution, directly or indirectly, in or into the United States (including its territories and dependencies, any state of the United States and the District of Columbia), Canada, Japan, Australia or any jurisdiction into which the same would be unlawful. This announcement does not constitute or form a part of any offer or solicitation to purchase, subscribe for or otherwise acquire securities in the United States, Canada, Japan, Australia or any jurisdiction in which such an offer or solicitation is unlawful. The Meyer Burger Technology AG shares have not been and will not be registered under the US Securities Act of 1933 (the "Securities Act") or under any securities laws of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold, taken up, exercised, resold, renounced, transferred or delivered, directly or indirectly, within the United States except pursuant to an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and in compliance with any applicable securities laws of any state or other jurisdiction of the United States. Subject to certain exceptions, the Meyer Burger Technology AG shares are being offered and sold only outside the United States in accordance with Regulation S under the Securities Act. There will be no public offer of these securities in the United States.

The Meyer Burger Technology AG shares have not been approved or disapproved by the US Securities and Exchange Commission, any state's securities commission in the United States or any US regulatory authority, nor have any of the foregoing authorities passed upon or endorsed the merits of the offering of the Meyer Burger Technology AG shares or the accuracy or adequacy of this announcement. Any representation to the contrary is a criminal offence in the United States.

The information contained herein does not constitute an offer of securities to the public in the United Kingdom. No prospectus offering securities to the public will be published in the United Kingdom.

This document is only being distributed to and is only directed at (i) persons who are outside the United Kingdom or (ii) to investment professionals falling within article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order") or (iii) high net worth entities, and other persons to whom it may lawfully be communicated, falling within article 49(2)(a) to (d) of the Order (all such persons together being referred to as "relevant persons"). The securities are only available to, and any invitation, offer or agreement to subscribe, purchase or otherwise acquire such securities will be engaged in only with, relevant persons. Any person who is not a relevant person should not act or rely on this document or any of its contents.

Any offer of securities that may be deemed to be made pursuant to this communication in any EEA Member State that has implemented Directive 2003/71/EC (together with any applicable implementing measures in any Member State, the Prospectus Directive) is only addressed to qualified investors in that Member State within the meaning of the Prospectus Directive.

In Australia, this document is for distribution only to "sophisticated investors" or "professional investors" (within the meaning of section 708(8) and section 708(11), respectively, of the Corporations Act 2001 (Cth) (Corporations Act)). Any person or entity receiving this document represents and warrants that if it is in Australia it is a either a professional or sophisticated investor and that it will not distribute this document to any other person. This document does not constitute an offer, or an invitation to purchase or subscribe for the securities offered by this document except to the extent that such an offer or invitation would be permitted under Chapter 6D of the Corporations Act without the need for a lodged disclosure document. This report does not take into account your particular investment objectives, financial situation or needs. Before making an investment in securities of Meyer Burger Technology AG, you should consider whether such an investment is appropriate to your particular investment objectives, financial circumstances and needs, and consult an investment adviser if necessary.