Nachfolge in der Metropolregion stellt Signale auf Ausbau

Harald Schwager folgt Claus E. Heinrich zum 1. April 2009/ Albrecht Hornbach neu in den Vorstand berufen

(PresseBox) ( Mannheim, )
Bei der Sitzung des Vorstands des Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. (ZMRN e.V.) am 3. Dezember 2008 in Mannheim hat Prof. Dr. Claus E. Heinrich (53), Vorstandsvorsitzender des ZMRN e.V. und Vorstandsmitglied der SAP AG, Dr. Harald Schwager (48), Mitglied des Vorstands der BASF SE, als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Schwager wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des ZMRN e.V. gewählt und wird sein Amt zum 1. April 2009 antreten. Heinrich hatte frühzeitig zu erkennen gegeben, dass er den Vorsitz im Verein eng an seine im Frühjahr endende Vorstandstätigkeit bei SAP gekoppelt sieht, um schlagkräftig agieren zu können.

Darüber hinaus wurde Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Holding AG, zum 1. Januar 2009 in den Vorstand des ZMRN berufen und folgt dem scheidenden Dr. Rudolf Schulten, zukünftiger Finanzvorstand der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, nach.

Eindeutiges Bekenntnis zur Region in wirtschaftlich schwieriger Zeit

"Nach unserem ausgezeichneten Starterfolg beginnen wir jetzt mit der nächsten Ausbaustufe. Ich freue mich darauf, die Zukunft der Metropolregion in einer wichtigen Führungsfunktion und mit diesem hervorragenden Team mit gestalten zu können", sagte Schwager während der ZMRN-Vorstandssitzung. Er fügte hinzu: "Gerade in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit kommt es darauf an, die langfristigen Ziele im Auge zu behalten und durch sichtbare Zeichen das Vertrauen auf eine erfolgreiche Zukunft in der Region zu stärken."

"Ich freue mich sehr, dass ich Dr. Schwager als meinen Nachfolger gewinnen konnte. Er hat sich schon immer für die Region stark engagiert und wir haben in der Vergangenheit hervorragend zusammengearbeitet", betont Heinrich. "Die zügige Nachfolgeregelung zeigt eindeutig, dass wir ein solides Fundament geschaffen haben und die Region auch für die Zukunft exzellent aufgestellt ist."

Der in Speyer gebürtige Schwager ist seit Januar 2008 im BASF-Vorstand verantwortlich für die Kompetenzzentren Personal, Umweltschutz/ Gesundheit/Arbeitssicherheit, Technik und Instandhaltung sowie für das Verbundstandort-Management Europa. Davor fungierte er als Werkleiter des BASF-Verbundstandorts Ludwigshafen. Seit 2007 ist er Mitglied im ZMRN-Vorstand. Nach dem Ehrenvorsitzenden des ZMRN e.V. Eggert Voscherau, dem ehemaligen BASF-Vorstandsmitglied und Gründer der Initiative "Zukunft Rhein-Neckar-Dreieck" (später Zukunftsinitiative Metropolregion Rhein-Neckar), ist Schwager das zweite BASFVorstandsmitglied, das den ZMRN-Vorstandsvorsitz übernimmt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.