Metastorm erzielt Spitzenposition in Gartners

"Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools"

(PresseBox) ( München, )
Metastorm, führender Anbieter von Lösungen für Business Process Management (BPM), Business Process Analysis (BPA) und Enterprise Architecture (EA) zur besseren Ausrichtung von Strategie und Umsetzung, hat in Gartners am 12. November 2009 veröffentlichten "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools"1 eine Spitzenstellung erreicht.

Gartners "Magic Quadrant" positioniert Anbieter eines bestimmten Marktsegments gemäß ihrer Vision und inwiefern sie diese auch in die Praxis umsetzen können. Über diese erst kürzlich erfolgte Spitzenplatzierung in Gartners "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" hinaus, erzielte Metastorm bereits im Februar diesen Jahres einen weiteren Erfolg im Gartner "Magic Quadrant for Business Process Management Suites"2.

Dem "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" Bericht zufolge, "beginnen viele Unternehmen damit, dass sie Zeichenprogramme, Kalkulationstabellen und Content Management Systeme einsetzen, um ihre Unternehmensarchitektur zu dokumentieren und zugänglich zu machen. Obwohl diese Vorgehensweise anfangs sinnvoll sein kann, ist es schwer die Konsistenz der Dokumente sicherzustellen, insbesondere wenn an unterschiedlichen Stellen Varianten existieren. Auf dem Enterprise Architecture Markt gibt es Anbieter, die Lösungen zum Sammeln, Speichern, Strukturieren, der Analyse und der Präsentation von Informationen im Rahmen der Unternehmensarchitektur anbieten. Informationen, die in einer Enterprise Architecture gespeichert sind, müssen verschiedene Gesichtspunkte berücksichtigen, einschließlich geschäftlicher Aspekte, Informationen, Technologie und Lösungen."

Metastorm ProVision® ist eine umfassende Lösung zur Abbildung von Unternehmens- und Geschäftsstrukturen, zur Identifikation von Prozessen sowie zur Analyse von Geschäftsprozessen. Wesentliche Faktoren, wie zum Beispiel Unternehmensziele, Technologie, Organisationsstruktur, Daten, Finanzen, Prozesse, Produkte, Zulieferer etc., sowie ihre gegenseitigen Abhängigkeiten können modelliert und gemeinsam genutzt werden, um die gegenwärtige und zukünftige Planung zu optimieren sowie Verbesserungen zu ermöglichen. Geschäftsprozesse können modelliert, simuliert und optimiert werden, um vorhandene Geschäftsressourcen optimal zu nutzen. Process Discovery ermöglicht zudem eine genaue Datenerhebung bezüglich vorhandener Geschäftsprozesse, damit gültige Modelle erstellt und Annahmen simuliert werden können. Metastorm ProVision ist Bestandteil von Metastorms Software Portfolio für Unternehmen, welches auf einzigartige Weise die führenden und branchenbesten Lösungen im Bereich Enterprise Architecture, Business Process Analysis und Business Process Management in einem integrierten Produktportfolio verbindet. In dieser Kombination stellen die Lösungen eine starke Plattform zur optimalen Abstimmung von Strategie, Analyse und Ausführung dar.

"Ich betrachte unsere Spitzenposition in den verschiedenen "Magic Quadrants" von Gartner als eine klare Bestätigung, dass wir es geschafft haben, die besten Lösungen in allen drei Bereichen (EA, BPA, BPM) optimal aufeinander abzustimmen, so dass wir unseren Kunden dabei helfen können, ihre Strategie besser mit der Analyse und Umsetzung zu koordinieren," sagt Robert Farrell, Chairman und CEO von Metastorm. "Enterprise Architecture anzuwenden, um den Ist-Zustand einer Organisation zu verstehen und um zukünftige Veränderungen zu planen, damit die strategischen Unternehmensziele besser erreicht werden können, ist sowohl für den kurzfristigen als auch den langfristigen Unternehmenserfolg entscheidend. Wir freuen uns, dass wir eine führende Enterprise Architecture Lösung anbieten können, die es unseren Kunden ermöglicht, die nötigen Einblicke, die Weitsicht und die Umsetzungsfähigkeit zur Erzielung von Erfolg zu erlangen."

Eine weitere Version dieser Pressemitteilung finden Sie hier www.metastorm.com/news/2009/111709.asp.

(1) Gartner, Inc., "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" von Robert Handler und Chris Wilson, 12. November 2009.
(2) Gartner, Inc., "Magic Quadrant for Business Process Management Suites" von Janelle B. Hill, Michele Cantara, Marc Kerremans, und Daryl C. Plummer, 18. Februar 2009.

Über "Magic Quadrant"

Die "Magic Quadrants" von Gartner wurden 2009 von der Gartner, Inc. urheberrechtlich geschützt und werden nur mit ausdrücklicher Erlaubnis zur Wiederverwendung freigegeben. Der "Magic Quadrant" ist eine grafische Darstellung der Situation in einem Marktsegment zu einem bestimmten Zeitpunkt und für einen bestimmten Zeitraum. Er veranschaulicht die Ergebnisse der Gartner Analyse bezüglich der Hersteller-Zuverlässigkeit bei der Erfüllung der von Gartner festgelegten Kriterien für dieses Marktsegment. Gartner spricht damit jedoch keine Empfehlung für einen bestimmten Anbieter, ein Produkt oder eine Dienstleistung aus und empfiehlt Anwendern auch nicht, nur jene Anbieter für eine geschäftliche Zusammenarbeit auszuwählen, die im Segment "Leaders" genannt werden. Der "Magic Quadrant" ist ausschließlich ein Forschungsinstrument und nicht als Handlungsanweisung zu verstehen. Gartner schließt ausdrücklich jegliche Gewährleistung einer ausdrücklichen oder angenommenen Zugrundelegung dieses Forschungsberichts für einen bestimmten Zweck sowie jegliche Gewährleistung dafür, dass dieser Bericht von marktgängiger Qualität und für die normale Verwendung geeignet ist, aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.