Transport- und Logistikunternehmen suchen Fachkräfte

Karrieretag auf der transport logistic 2017

München, (PresseBox) - Der Mangel an Fachkräften ist ein Thema, das zahlreiche Branchen seit vielen Jahren beschäftigt. Die Frage, welche Strategien Unternehmen brauchen, um das richtige Personal zu finden, steht auch auf der transport logistic, die vom 9. bis 12. Mai 2017 auf dem Münchner Messegelände stattfindet, ganz oben auf der Agenda.

Transport- und Logistikunternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Das meldet das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) in seiner jüngsten Marktbeobachtung über die „Arbeitsbedingungen in Güterverkehr und Logistik 2016". Demnach sind Speditions- und KEP-Kaufleute aktuell sehr gefragt. Aber auch was Lkw-Fahrer, IT-Spezialisten oder Nachwuchskräfte angeht, leiden viele Firmen bereits heute unter dem Mangel an Fachkräften. Und diese Problematik wird sich allen Prognosen zufolge in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weiter verschärfen. Mit der Digitalisierung kommt eine weitere große Unbekannte dazu: Welche Jobs werden wegfallen, welche neuen entstehen? Die richtigen Strategien sind gefragt, um mit diesen Herausforderungen umzugehen und langfristig Wettbewerbsfähigkeit zu sichern – für Transport- und Logistikunternehmen, aber auch für den Standort Deutschland insgesamt.

Karrieretag auf der transport logistic 2017

Der letzte Messetag, der 12. Mai, steht auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen veränderter Berufsbilder und Tätigkeitsprofile. Die Messe München und das Logistik-Jobportal BirdieMatch organisieren Job-Matchinglive, bei der Aussteller und Interessenten zusammengebracht werden. Das Matching wird wie bei einem Speed-Dating mit potenziellen Kandidaten in zehn-Minuten-Gesprächen getaktet sein.

Wie wirkt sich der digitale Wandel aus? Welche Fähigkeiten brauchen Fach- und Führungskräfte von morgen für eine erfolgreiche Karriere in der Transport- und Logistikbranche? Über diese Fragen diskutieren hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Logistikdienstleistung und Lehre. Sie erklären, welche fachlichen Kenntnisse und persönlichen Eigenschaften sie von ihren Fach- und Führungskräften künftig erwarten und welche Aus- und Weiterbildungsangebote dabei hilfreich sein können.

Die Verkehrsrundschau-Redakteurin Eva Hassa moderiert die Diskussionsrunde „Nachwuchs in der Logistik", am 12. Mai von 10.00 bis 11.30 Uhr im Forum III in der Halle B2. Zu den eingeladenen Experten gehören unter anderem Gianluca Crestani, Vorstand der Andreas Schmid Logistik AG, Gersthofen, Michael Nebel, Mitglied der Geschäftsleitung Personal Zentral- und Osteuropa bei Kühne + Nagel, Martin Schwemmer, stellvertretender Leiter - Logistics Market Intelligence beim Fraunhofer SCS und Thomas Zink, Studienleiter der DAV, BVL Campus gGmbH.

Bei der Suche nach Fachkräften stehen Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche im Wettbewerb zu anderen Branchen. Die Jobbörse LogCareer, von 12.00 bis 13.30 Uhr, ebenfalls im Forum III in Halle B2, beschäftigt sich mit den Fragen: Wie und wo lassen sich engagierte und motivierte Mitarbeiter finden? Welche digitalen Recruiting-Instrumente gibt es und was bringen diese? Wie können Unternehmen ihre offenen Stellen schneller besetzen und so die Recruitingkosten senken? Wie lassen sich Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen binden?

Die 16. Ausgabe dieser Internationalen Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management wird versuchen, für diese Herausforderungen Antworten zu finden.

Weitere Informationen gibt es unter www.transportlogistic.de

transport logistic

Die transport logistic ist die Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management und die weltweit größte Messe für den vielschichtig strukturierten Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. In die transport logistic ist die air cargo europe integriert, eine Ausstellung der globalen Luftfrachtindustrie. In 2015 kamen 55.438 Besucher aus 124 Ländern und 2.050 Aussteller aus 62 Ländern zur Veranstaltung. Die transport logistic findet alle zwei Jahre in München statt. Die nächste Ausgabe ist vom 9. bis 12. Mai 2017.

transport logistic weltweit

Zusätzlich zur transport logistic in München gibt es zwei weitere Veranstaltungen im Ausland. Neben der Brandveranstaltung transport logistic China mit der integrierten Air Cargo China in Shanghai, organisiert die Messe München gemeinsam mit EKO Fair Limited die logitrans International Transport Logistics Exhibition in Istanbul. Und beteiligt sich im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung an der CTL in Mumbai und an der Transportation & Logistics Americas (TLA) in Atlanta, USA.

 

Messe München GmbH

Die Messe München ist mit mehr als 40 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien am Standort München und im Ausland einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM - Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Außerdem veranstaltet die Messe München Fachmessen in China, Indien, der Türkei, in Südafrika und Russland. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien und Afrika sowie über 60 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder, ist die Messe München weltweit präsent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.