Positive Vorzeichen für die IFAT Africa 2017

Wachsende Ausstellerzahlen

München, (PresseBox) - .
- 140 Aussteller erwartet
- Anmeldungen von lokalen und internationalen Key Playern
- Sieben Länderpavillons geplant

Monate vor der Messe steht fest: Die IFAT Africa findet bei Ausstellern großen Zuspruch. Knapp 100 Unternehmen haben sich bereits für eine Teilnahme an der 2017er Ausgabe der afrikanischen Umwelttechnologiemesse entschieden. Die IFAT Africa 2017 findet von 12. bis 14. September im Johannesburg Expo Centre (JEC) statt.

Die große Nachfrage von Seiten der Firmen unterstreicht die Bedeutung der Ausstellungsthemen – Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling – für den afrikanischen Markt. Zu den teilnehmenden Unternehmen zählen lokale als auch internationale Branchengrößen wie Averda, Bovu Fluid Holdings, C.R.I. Pumps S.A, Endress+Hauser, Grundfos, KSB Pumps & Valves, Memcon, NETZSCH Southern Africa, Ritz Pumps South Africa, Skip Truck Traders, Tecroveer, die Wamechsi Group und Wilo Pumps S.A.

Graham Hartlett, Commercial Director bei WEC Projects, freut sich auf die diesjährige Messeteilnahme: „Die IFAT Africa bietet uns die Gelegenheit, unsere einzigartigen Lösungen und exklusiven Technologien den Kunden aus dem Bereich Wasser- und Abwasserbehandlung vorzustellen. Die Messe ist eine großartige Plattform für den fachlichen Austausch mit unserer Zielgruppe."

Philipp Past, Vertriebsleiter bei GLS Tanks International, ist dieses Jahr zum ersten Mal auf der IFAT Africa vertreten: „Wir stellen regelmäßig auf der Muttermesse in München aus und wollen nun den afrikanischen Markt erkunden. Die IFAT Africa ist die ideale Plattform dafür. Die Marke IFAT steht weltweit für Innovation, Professionalität und vielversprechende Geschäftskontakte."

Für Unternehmen aus China, Deutschland, Großbritannien, Italien (Piemonte), den Niederlanden, Österreich und der Schweiz sind Länderbeteiligungen geplant. Insgesamt erwarten die Veranstalter an die 140 Aussteller auf einer Fläche von rund 5.200 Quadratmetern. Ein zusätzliches Freigelände bietet weiteren Raum für größere Exponate.

Weitere Informationen zur IFAT Africa: www.ifat-africa.com.

IFAT Africa

Die IFAT Africa ist eine der führenden Umwelttechnologiemessen im afrikanischen Markt mit den Schwerpunkten Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling. An der Premiere des IFAT Environmental Technology Forums Africa im September 2015 nahmen 116 Aussteller aus 13 Ländern und 2.273 Besucher aus 38 Ländern teil; die Messe belegte dabei eine Gesamtausstellungsfläche von 4.500 Quadratmetern. Die nächste Veranstaltung findet von 12. bis 14. September 2017 im Johannesburg Expo Centre (JEC) statt.

IFAT weltweit

Zusätzlich zur Weltleitmesse IFAT verfügt die Messe München über eine breite Kompetenz in der Organisation weiterer, internationaler Umwelttechnologiemessen. Neben der IFAT Africa in Johannesburg, organisiert die Messe München die IFAT Eurasia in Istanbul, die IFAT India in Mumbai sowie die IE expo in Shanghai und Guangzhou.

Messe München GmbH

Die Messe München ist mit über 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Insgesamt nehmen jährlich über 50.000 Aussteller und rund drei Millionen Besucher an den mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Messegelände in München, im ICM - Internationales Congress Center München, im MOC Veranstaltungscenter München sowie im Ausland teil. Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften organisiert die Messe München Fachmessen in China, Indien, Brasilien, Russland, der Türkei, Südafrika, Nigeria, Vietnam und im Iran. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien, Afrika und Südamerika sowie rund 70 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder ist die Messe München weltweit präsent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.