PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336108 (Messe Friedrichshafen GmbH)
  • Messe Friedrichshafen GmbH
  • Neue Messe 1
  • 88046 Friedrichshafen
  • https://www.messe-friedrichshafen.de
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Köhle
  • +49 (7541) 708-309

Die 18. AERO setzte wichtige Impulse in der Luftfahrtbranche

Jährlicher Kurs der AERO Friedrichshafen kommt bei Ausstellern und Besuchern positiv an – Flugzeughersteller verkauft auf der Messe 28 Maschinen

(PresseBox) (Friedrichshafen, ) Punktlandung in Friedrichshafen: Die 18. Internationale Luftfahrtmesse AERO ist gut gestartet und nach vier Messetagen auch erfolgreich gelandet. Rund 40.000 Besucher aus dem In- und Ausland ließen sich von Business-Jets, Propellermaschinen und Helikoptern begeistern, die neuen Elektroflugzeuge stießen auf besonderes Medieninteresse: "Die europäische Leitmesse für die Allgemeine Luftfahrt hat wichtige Zeichen gesetzt. In der Branche ist wieder Optimismus spürbar, viele Aussteller sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden", zogen Messechef Klaus Wellmann und AERO-Projektleiter Thomas Grunewald zum Messeschluss am Sonntag ein positives Fazit.

Zahlreiche Aussteller haben auch gut verkauft: Der italienische Flugzeug-Hersteller TECNAM meldete am Sonntag den Verkauf von 28 Maschinen und der Kooperationspartner Airborne Technologies aus Österreich hat anlässlich des Marktstarts des "TECNAM MMA" den ersten Verkauf abgeschlossen.

International gewinnt die AERO Friedrichshafen immer mehr an Bedeutung: Die Präsenz der ausländischen Firmen unter den 504 Ausstellern ist mit 45 Prozent nochmals gestiegen. Das Fachpublikum reiste aus allen fünf Kontinenten und aus insgesamt 31 Ländern an und hatte damit die "Destination AERO" deutlich häufiger auf dem Ticket. Zwei Drittel der Besucher haben, laut einer Messe-Umfrage, einen Pilotenschein. Entsprechend hoch ist auch die Kaufkraft und Kaufbereitschaft des Publikums: 56 Prozent haben auf der Messe geordert oder bestellt, gut zehn Prozent der Befragten wollen nach eigenen Angaben nach der Messe 100.000 Euro und mehr investieren. Auch die Kompetenz der Messebesucher, die zu einem hohen Prozentsatz mit der Luftfahrt eng verbunden sind, wird an den Ständen der Luftfahrtunternehmen ausgesprochen positiv bewertet.

Jährlicher Turnus kommt an

Der jährliche Kurs, auf dem die Luftfahrtmesse AERO ab 2010 steuert, ist in der Branche und bei den Besuchern angekommen: "Die Unternehmen haben den jährlichen Turnus positiv bewertet und aufgenommen. Wir haben sehr viel Zustimmung von unseren Kunden erfahren", stellte Thomas Grunewald nach vielen persönlichen Gesprächen mit Ausstellern fest. Auch das AERO-Publikum geht den jährlichen Auftritt mit: In der Umfrage signalisierten 88 Prozent der befragten Besucher, dass sie eine jährliche AERO gut finden und unterstützen.

Gute Überzeugungsarbeit

Die Internationale Luftfahrtmesse gab der Branche mitten in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld wichtige Impulse und setzte deutliche Signale. Die 18. AERO hatte schon vor dem Start alle Erwartungen deutlich übertroffen, mit rund 500 Ausstellern in neun Messehallen hatte das Messeteam international gute Überzeugungsarbeit geleistet. Das Angebot umfasste das komplette Spektrum der Allgemeinen Luftfahrt. Im Mittelpunkt der Aussteller-Stimmen stand die große Zufriedenheit, dass trotz eines kritischen Marktumfelds das Interesse des Fachpublikums die Erwartungen der Aussteller übertroffen hat. Auf der AERO haben 33 führende Hersteller von Leichtflugzeugen den neuen Europäischen Herstellerverband LAMA-EU (Light Aircraft Manufacturers Association) gegründet. Die Entscheidung wurde einstimmig gefasst und die Gründungsmitglieder sehen die Notwendigkeit eines solchen Verbandes, um die Interessen der Industrie in Europa besser vertreten zu können.

Medienvertreter

Die AERO ist ein internationales Medienereignis: Aus Europa, aber auch aus Südafrika, Arabische Emirate, Argentinien, Russland, aus den USA und Kanada kamen die Medienvertreter nach Friedrichshafen. Insgesamt 13 Fernsehteams lieferten bewegte Bilder von der Luftfahrtmesse in alle Welt. 616 Journalisten aus 30 Ländern wurden auf der Messe akkreditiert. Wie stark die internationale Anziehungskraft der AERO ist, unterstreicht die Tatsache, dass jeder zweite Journalist aus dem Ausland kam.

Neuer Projektleiter

Roland Bosch (50), bisher Leiter der Abteilungen Gastveranstaltungen und Business Development, übernimmt wie bereits berichtet, ab sofort die Projektleitung der AERO, für die er bereits bis zum Jahr 2001 verantwortlich war. Thomas Grunewald (36), bisheriger Projektleiter der Luftfahrtmesse am Bodensee, kümmert sich nun innerhalb des Unternehmens um neue verantwortliche Aufgaben in den Abteilungen Gastveranstaltungen und Business Development.

AERO 2011

Die nächste AERO startet von Donnerstag, 14. bis Sonntag, 17. April 2011 auf dem Messegelände in Friedrichshafen.