PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 90327 (Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
  • Messe Frankfurt Exhibition GmbH
  • Ludwig-Erhard-Anlage 1
  • 60327 Frankfurt am Main
  • http://www.messefrankfurt.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (0)7025/92 06-0

Aircontec auf Wachstumskurs

Expertenkreis Aircontec ausgebaut / Klima- und Lüftungstechnik sieht Weltleitmesse ISH als ihre wichtigste Plattform

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Unternehmen der Klima- und Lüftungstechnik bekennen sich zur Aircontec im Verbund mit der ISH. Bereits heute haben viele Marktführer zugesagt, dass sie an der Aircontec 2007 teilnehmen. Dazu zählen auch renommierte Firmen, die erstmals ausstellen werden. Die ISH, Weltleitmesse Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik, Erneuerbare Energien findet vom 6. bis 10. März 2007 in Frankfurt statt. Seit die Aircontec auf der ISH ihre Heimat gefunden hat, ist die Fachmesse ungebrochen auf Wachstumskurs: Zur Aircontec 2005 kamen 15 Prozent mehr Aussteller als zur Vorveranstaltung und die vermietete Fläche stieg um ein Drittel.

Ursache dieses Wachstums ist die Bewegung in der Klima- und Lüftungsbranche. Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt: "Im Objekt- aber auch im Privatbau spielt die Klima- und Lüftungstechnik eine immer größere Rolle – vor allem im Hinblick auf Komfort und begrenzte Ressourcen. Grundvoraussetzung für eine energieeffiziente Anlagentechnik ist eine enge Verzahnung von Heizungs- und Klimatechnik. Nur das Verbundkonzept der Weltleitmesse ISH bietet den Herstellern der Klimatechnik die Nähe zur Heizungstechnik und ein hochqualifiziertes internationales Publikum. Die Branche hat erkannt, dass die ISH mit ihrem Zweijahreszyklus ihre ideale Innovationsplattform ist. Wir sind auf eine prosperierende Aircontec vorbereitet und freuen uns darauf."

Zur letzten ISH kamen über 190.000 Besucher, davon knapp 80.000 aus dem Handwerk und mehr als 13.000 aus Architektur- und Ingenieurbüros. Über 46.000 Besucher reisten aus dem Ausland nach Frankfurt. Anlässlich einer Befragung während der Messe gaben circa 42 Prozent der Fachbesucher an, zum Top-Management zu gehören. Rund 22.000 Besucher nannten die Klima- und Lüftungstechnik als Hauptinteresse.

Die Aircontec hat einen eigenen Beirat, der zuständig ist für die Ausrichtung der Veranstaltung und die Konzeption der Sonderschauen. Im Zuge des Erfolges der Klima- und Lüftungstechnik auf der ISH hat sich der Expertenkreis zur Aircontec erweitert: Neues Mitglied ist Friedhelm Körner, Geschäftsführer der York Deutschland GmbH. Der Beirat sieht für die Aircontec 2007 thematisch neben der Energieeinsparverordnung, der Inspektionsverpflichtung für Klima- und Lüftungsanlagen auch Potenzial im Bereich der Gebäudeentrauchung und des Brandschutzes.

Für Michael von Bock und Polach, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK) ist der Ausbau der Aircontec mit klaren Vorteilen für das Handwerk verbunden: "Das SHK-Handwerk baut sowohl die Heizungs- als auch die Klimaanlage ein. Als integraler Bestandteil jeder Klimaanlage kommt jetzt noch verstärkt die Kältetechnik hinzu. Unsere Handwerker finden nur auf der ISH das gesamte Produktspektrum der Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik. Das Verbundkonzept der ISH führt zu Synergien und erspart den Handwerkern erhebliche Kosten, Zeit und organisatorischen Aufwand".

Die Anforderungen an Gebäude und ihre technische Ausrüstung steigen permanent. Stichworte wie Energieeffizienz, Komfort, Hygiene, Instandhaltung sowie Gestaltungs- und Nutzungsfreiheit insbesondere in Gewerbeimmobilien bestimmen die Themen. Treibende Kräfte sind sowohl Nutzer als auch Gesetzgeber. Den Herstellern von Komponenten und Anlagen der Klima- und Lüftungstechnik kommt damit eine zentrale Rolle zu. Energetisch optimierte, wartungsfreundliche, sichere und für die unterschiedlichsten Einsatzfälle geeignete Komponeten und Systeme sind gefragt. Dr. Thomas Schräder, Geschäftsführer des Fachverbandes Allgemeine Lufttechnik im VDMA: "Die Klima- und Lüftungstechnik stellt sich diesen Herausforderungen und ist mit ihren modernen und innovativen Produkten auf dem richtigen Weg. Wir erwarten für die Aircontec 2007 eine steigende Zahl von Ausstellern und Besuchern. So werden sich beispielsweise die marktführenden Hersteller von zentralen und dezentralen Lüftungsgeräten und –systemen präsentieren, um die anwendungsbezogenen Vorteile der jeweiligen Technologien aufzuzeigen. Dabei spielen energetische und hygienische Aspekte eine zentrale Rolle. Als Verband sehen wir die in beiden Technologien steckenden Potenziale und begrüßen einen fairen und nutzenorientierten Wettbewerb."

Die Klima- und Lüftungstechnik wird ihren Stellenwert als zentraler Baustein der Technischen Gebäudeausrüstung nicht nur beibehalten sondern zukünftig auch ausbauen. Auch wenn der Inlandsmarkt (noch) nicht der erfreulichen Entwicklung des Auslandsgeschäftes folgt, so blickt die Branche der Zukunft insgesamt doch positiv entgegen. Die Aircontec 2007 wird dies widerspiegeln und innerhalb der ISH ein Magnet für das interdisziplinäre Fachpublikum sein. "

Die Sonderschauen, das Klima-Forum mit den Themen "Zentrale Klimasysteme für Mensch und Gebäude", "Marktplatz Raumklimageräte", "Instandhaltung in der Klimatechnik", "Architektur und Klimatechnik" und die Wohnungslüftung waren auf der Aircontec 2005 ein großer Erfolg und werden zur nächsten Veranstaltung fortgesetzt. Günther Mertz, Geschäftsführer des Fachinstituts Gebäude Klima und Hauptorganisator der Sonderschauen, ist vom Wachstum der Aircontec überzeugt: "Um das Potenzial in Modernisierung und Neubau in Europa in den kommenden Jahren voll ausschöpfen zu können, braucht die Aircontec den Verbund mit der starken Weltleitmesse ISH."

Die Veranstalter rechnen für die ISH 2007 mit rund 2.300 Ausstellern (2005: 2.350) und circa 195.000 Besuchern (2005: 192.187). Zur Aircontec 2005 präsentierten 273 Aussteller ihr Angebot. Die ISH wird wieder am letzten Messetag für Privatbesucher geöffnet sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.