PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236111 (Messe Berlin GmbH)
  • Messe Berlin GmbH
  • Messedamm 22
  • 14055 Berlin
  • http://www.messe-berlin.de
  • Ansprechpartner
  • Michael T. Hofer
  • +49 (30) 3038-2270

Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner eröffnet die FRUIT LOGISTICA 2009

(PresseBox) (Berlin , ) "Viele Verbraucher in Deutschland kennen den Preis von Obst und Gemüse, aber leider nicht den Wert", beschrieb Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner den Stellenwert des grünen Segments im deutschen Warenkorb anlässlich der Eröffnungsfeier der FRUIT LOGISTICA 2009 im ICC Berlin. Dabei sind frisches Obst und Gemüse wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung und sorgen für mehr Lebensqualität. Damit Wunsch und Wirklichkeit dabei in Deutschland nicht länger auseinander klaffen, wirbt die Ministerin als Schirmherrin für die Kampagne "5 am Tag". Zusätzlich wird gerade in den Bundesländern das Schulobstprogramm der Europäischen Union umgesetzt. Darüber hinaus freute sich Aigner, dass auch Chile als Partnerland der FRUIT LOGISTICA 2009 in Sachen Agrarwirtschaft mit Landwirtschaftsministerin Marigén Hornkohl auf "Frauenpower" setzt.

Diese "Frauenpower" bewies die chilenische Landwirtschaftsministerin Marigén Hornkohl eindrucksvoll in ihrer Eröffnungsrede. Chile ist mittlerweile nicht nur weltweiter Marktführer im Export von Tafeltrauben, sondern auch auf dem Vormarsch bei der Produktion von Avocados. Auf der FRUIT LOGISTICA 2009 präsentiert Chile als diesjähriges Partnerland mit 150 Unternehmen die gesamte Vielfalt seiner Produkte mit dem großen Ziel, "in den nächsten Jahren einer der zehn größten Exporteure für Frischfrucht, landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel für die ganze Welt zu werden", so die Ministerin. Schon heute trinken laut Marigén Hornkohl 6,5 Millionen Menschen weltweit jeden Tag ein Glas Fruchtsaft aus Chile und sieben Millionen genießen täglich sogar ein Glas chilenischen Wein.

Deutliches Wachstumspotenzial sieht auch Gert Schambach, Mitglied des Vorstandes der EDEKA AG, im Obst- und Gemüse-Segment. Für den Marktführer im deutschen Lebensmittelhandel mit einem Einkaufsvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro beim EDEKA Fruchtkontor stellt die FRUIT LOGISTICA dafür die wichtigste Dialog-Plattform. Unter dem Motto "Gemeinsam handeln - Potenziale erschließen" appellierte Gert Schambach an die Produzenten: "Sprechen Sie uns an. Loten Sie Kooperationsmöglichkeiten aus, sei es bei der Qualitätssicherung, dem sozialen Engagement oder der Sortimentsgestaltung." Als Gegenleistung des Handels versprach Gert Schambach exzellente Märkte, die das Obst- und Gemüse-Sortiment über raffinierte Beleuchtungskonzepte und Verkostungen angemessen in Szene setzen und dazu beitragen, Absatz, Umsatz und Ertrag zu steigern und neue Potenziale zu erschließen.

"Everybody's here" machte Katrin Lompscher deutlich, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz in Berlin, und verwies damit auf die noch stärkere Internationalisierung der FRUIT LOGISTICA 2009. In diesem Jahr stellen Firmen aus insgesamt 80 Ländern aus. Darüber hinaus liegen dem Senat von Berlin die Themen Verbraucherschutz und gesunde Ernährung besonders am Herzen. Für beides werden auf der FRUIT LOGISTICA die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Schwerpunkt liegt auf sicheren und hochwertigen Produkten, die das Verbrauchervertrauen stärken.

Auch Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin, belegte die beeindruckende Erfolgsbilanz der FRUIT LOGISTICA mit einem anschaulichen Vergleich: "Wenn die International Grüne Woche sich vom Traktor zum Audi A6 Quattro gewandelt hat, dann ist die FRUIT LOGISTICA vom Mini Cooper zum Lamborghini unter den Messen geworden." Der Anteil ausländischer Aussteller beträgt in diesem Jahr sage und schreibe 89 Prozent. "Damit ist die FRUIT LOGISTICA in diesem Jahr die internationalste Messe in Deutschland, vielleicht sogar in der Welt," freute sich Dr. Göke. Mehr aber als auf Internationalität und Größe ist er stolz auf die Qualität der Messe. Keine andere Veranstaltung der Fruchtbranche vereint die weltweiten Branchenvertreter so geschlossen. Zum Schluss seiner Rede wünschte er den versammelten Entscheidungsträgern viele "Frucht bringende" Gespräche auf der Messe.