Collaboration im Bankensektor

Über 100 Solstice Pods von Mersive sorgen für einen reibungslosen und sicheren Informationsfluss im neuen Hauptsitz der BNL Gruppo BNP Paribas in Rom

(PresseBox) ( Denver / Colorado, )
Um die Zusammenarbeit seiner Mitarbeiter zu verbessern und den Informationsfluss schnell und einfach zu gestalten, hat BNL Gruppo BNP Paribas in seinem neuen Hauptsitz in Rom über 100 Mersive Solstice Pods implementiert. Solstice von Mersive ermöglicht einer beliebigen Anzahl von Teilnehmern in Konferenzräumen gleichzeitig Inhalte von Computern, Tablets und Smartphones auf jedes Display zu streamen - ganz ohne Kabel. Zum Einsatz kommen bei BNL, einem Unternehmen der BNP Paribas und einer der führenden Banken Italiens, 115 Pods von Mersive. Seit der Eröffnung des Gebäudes hat BNL weitere 15 Pods in seiner Zentrale in Mailand und 20 in einem separaten Gebäude in Rom installiert. Die installierten Solstice Pods kommen zum Einsatz in informellen Bereichen für nur zwei Personen sowie in größeren Besprechungsräumen mit bis zu 20 Teilnehmern. In den größeren Räumen gibt es Videokonferenzanlagen, die so konfiguriert sind, dass mit den Solstice Pods Inhalte auf dem Display über die Videokonferenzverbindung ausgetauscht werden können.

„In unserem neuen Hauptsitz wollten wir unseren Mitarbeitern Zugang zu den neuesten Technologien bieten, die Zusammenarbeit verbessern und den Informationsaustausch schnell und einfach gestalten“, erklärt Antonio Amoroso, Technischer Architekt der BNL Gruppo BNP Paribas. „Darüber hinaus sind Datensicherheit und zentrales Management in der Finanzbranche von größter Bedeutung.  Wir suchten die richtige drahtlose Lösung, um eine saubere, einfache und integrative Arbeitsumgebung zu schaffen. Unser Ziel war, dass jeder in einem Meeting Inhalte von jedem Gerät aus, einschließlich Smartphones, Laptops, Tablets und anderen Geräten, schnell und einfach sicher austauschen kann. Die Solstice Pods von Mersive waren die perfekte Lösung, da sie es ermöglichen, eine Reihe von Geräten ohne Risiko von Datenverlust oder Viren an einen Bildschirm anzuschließen. Es ermöglicht ein wirklich interaktives Meeting, bei dem alle Teilnehmer im Rahmen der Diskussion Inhalte zur Darstellung beitragen können". 

BNL beauftragte den IT Systemintegrator Reply Spa, eine geeignete Lösung zu finden, und sie erkannten schnell, dass Mersive Solstice Pods alles lieferten, was die Bank suchte. Alessio Taverni, Projektmanager bei Reply Spa, erläutert: „Mersive hob sich auf allen Ebenen ab. Aus der Sicht der Meeting-Teilnehmer ist die Technologie äußerst einfach zu bedienen. Nach der Installation einer einfachen und intuitiven App auf dem Gerät kann jeder Bildschirm schnell und einfach durch Eingabe des Codes auf dem Display aufgerufen werden. Der Benutzer hat dann die Wahl, alle Inhalte auf dem Gerätebildschirm oder einfach nur in einem einzigen Fenster zu teilen. Die App ist für alle gängigen Plattformen verfügbar: Windows, Android, iOS.“ Auch von der einfachen Installation zeigt sich Tavernie begeistert: „Die Geräte sind wirklich Plug and Play. Werden sie mit dem Bildschirm und dem Firmennetzwerk verbunden, erscheinen sie in der zentralen Verwaltungsoberfläche und sind sofort einsatzbereit.

Antonio Amoroso fährt fort: „Wir waren beeindruckt von den zentralen Verwaltungsfunktionen von Mersive. Wir ermöglichen einer Vielzahl von Geräten, einschließlich der eigenen Telefone der Mitarbeiter, den Zugriff auf Bildschirme in unserem Firmennetzwerk in über 100 Räumen. Bei der Bewertung der Lösung waren wir zudem sehr beeindruckt von der Berücksichtigung der Sicherheitsanforderungen durch Mersive. Mersive Solstice Pods sind eine Unternehmenslösung, die darauf ausgelegt ist, die zentrale Verwaltung durch ein IT-Team zu unterstützen. Zum Beispiel sind wir in der Lage, die Solstice-Management-Schnittstelle zu nutzen. Die Solstice Pods haben unsere ursprünglichen Erwartungen übertroffen. Da Solstice im Wesentlichen eine In-Room-Softwareplattform ist, können wir weiterhin neue Anwendungsfälle entwickeln. So können wir beispielsweise in Besprechungsräumen und öffentlichen Bereichen Unternehmensmeldungen präsentieren, die die Mitarbeiter beispielsweise an Aktionen oder Veranstaltungen erinnern.

Das von BNP Paribas Real Estate entwickelte und von den Architekten 5+1AA entworfene Gebäude mit einer Nutzfläche von 75.000 m2, zwölf Stockwerken und vier Untergeschossen hat ein originelles und innovatives Design, das sich in das umgebende städtische Umfeld integriert. Das Gebäude beherbergt bis zu 3.300 Arbeitsplätze sowie ein Trainingszentrum, ein Auditorium und weitere Einrichtungen. Das Projekt zeichnet sich auch durch ein hohes Maß an Umweltverträglichkeit des Gebäudes aus. Im Juli 2016 erhielt das Gebäude die Auszeichnung „The Plan 2016“ als beste Immobilienentwicklung für die Büronutzung. Es wurde auch als Finalist bei den MIPIM Awards 2017 ausgewählt.

Über die BNL Gruppo BNP Paribas
BNL ist heute mit über 100 Jahren Tätigkeit eine der führenden italienischen Bankengruppen und eine der bekanntesten Marken. Mit Banken im ganzen Land - Agenturen, Private Banking Zentren, Geschäftszentren „Creo BNL per l'Imprenditore“, Corporate Zentren und öffentliche Verwaltung bietet BNL traditionelle und innovative Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen. Seit 2006 ist BNL Teil der BNP Paribas, einer internationalen Bankengruppe, die in mehr als 70 Ländern mit über 198.000 Mitarbeitern vertreten ist, davon 149.000 in Europa mit vier Heimatmärkten: Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg. BNP Paribas nimmt in zwei der wichtigsten Geschäftsfelder eine Schlüsselposition ein: Retail Banking & Services und Corporate & Institutional Banking. BNP Paribas Real Estate, einer der führenden internationalen Immobilienanbieter, bietet seinen Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum, das den gesamten Immobilienlebenszyklus umfasst: Immobilienentwicklung, Transaktion, Beratung, Bewertung, Property Management und Investment Management.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.