Merck schließt Verkauf der Generika-Sparte an Mylan für 4,9 Milliarden Euro ab

Darmstadt, (PresseBox) - Die Merck KGaA hat heute bekannt gegeben, dass der Verkauf des Generikageschäfts an Mylan Laboratories Inc, Canonsburg, PA USA abgeschlossen wurde. Die Transaktion wurde mittels einer Kaufvereinbarung besiegelt, wonach Mylan weltweit alle Merck Generics Unternehmen für 4,9 Milliarden Euro übernimmt.

Der Verkaufserlös wird im vierten Quartal verbucht. Wie bereits angekündigt, wird Merck den Erlös dazu nutzen, die Nettoverschuldung weiter zu reduzieren.

Gemäß der Vereinbarung bleibt Mylan für einen Übergangszeitraum von bis zu zwei Jahren nach dem Kauf berechtigt, den Namen Merck in Zusammenhang mit den gekauften Geschäften zu verwenden.

Im Geschäftsjahr 2006 erzielte die Sparte Generics einen Umsatz von 1,819 Millionen Euro mit fast 5.000 Mitarbeitern.

Sämtliche Pressemeldungen der Merck KGaA werden - zeitgleich mit der Publikation im Internet - auch per E-mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse http://www.newsabo.merck.de, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.