Neues M-Modul™ mit 4 analogen Ausgängen

Nürnberg, (PresseBox) - MEN Mikro Elektronik beweist mit dem neuen M-Modul M37N langjähriges Know-How im Umgang mit anspruchsvoller Analogtechnik und präsentiert nunmehr eine Ausgabekarte für hohe Anforderungen an Geschwindigkeit, Auflösung und Präzision in Automations-, Messtechnik- und Simulationsanwendungen. Das M-Modul kommt in CompactPCI-, PCI-, PXI- oder VME-Systemen sowie in embedded Single-Board-Computern zum Einsatz. Besonders im Bereich der industriellen Ein-/Ausgabe sind M-Module mit ihren vielfältigen Funktionen für Prozessdatenerfassung, Antriebstechnik und Robotik oder Instrumentierung seit vielen Jahren unverändert erfolgreich. Anlässlich der am 1. Juli 2006 in Kraft getretenen RoHS-Verordnung wurden daher sämtliche M-Module entweder umgestellt oder nachentwickelt und mit neuen attraktiven Merkmalen ausgestattet – so geschehen mit dem neuen M37N, das nun mindestens für weitere 10 Jahre verfügbar sein wird.

Für höhere Geschwindigkeit, Auflösung und Präzision

Das Analog-Ausgangs-Modul M37N verfügt über 4 einpolig geerdete Kanäle für Spannung oder Strom. Jeder Kanal und jeder Ausgangsbereich wird einzeln und vollautomatisch angepasst. Der Spannungsbereich reicht von -10 bis +10V, der Ausgangs-Strom reicht bis 20mA. Die Auflösung der Spannung beträgt 16 Bit bei einer Genauigkeit von 0,1 %. Darüber hinaus ist es optional möglich diese Werte durch zusätzliche Kalibrierung zu erweitern.
Das M37N hat einen Außenwiderstand von 600 Ohm und mehr. Die getrennten Versorgungsspannungen können wahlweise von extern oder über einen DC/DC-Wandler auf der Karte erzeugt werden, der auch im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85°C verwendbar ist.
Das M37N wurde für eine große Bandbreite von Anwendungen entwickelt, z.B. für automatisierte Test-Umgebungen, für Prozess-Steuerungs-Systeme oder Sensor-Messungen.

M-Module

M-Module, 1988 erstmals vorgestellt und seit 1997 ANSI-Standard, stellen flexible, da modulare Ein-/Ausgabe-Erweiterungen für industrielle Bussysteme (CompactPCI, PXI, VME etc.) und für Single-Board-Computer ohne Busanschluss dar. Auf einer Trägerkarte im Doppeleuropaformat haben bis zu vier M-Module Platz. MEN Mikro Elektronik alleine hat bis heute über 100 verschiedene M-Module entwickelt.

- 4 Strom- oder Spannungsausgänge
- 16 Bit Auflösung
- Hohe Genauigkeit von 0,1%
- Simultanes Leitungsupdate
- Galvanische Trennung (500 V)
- -40 bis +85°C Betriebstemperatur

Preis ab EUR 695,- zzgl. Mehrwertsteuer für Einzelstückzahlen.
Pressemitteilung, Foto und Datenblatt auch unter www.men.de/corporate/press.asp

Men Mikro Elektronik GmbH

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, innovative Lösungen für Embedded-Computer und I/O in anspruchsvollen Industrieanwendungen mit höchster Zuverlässigkeit und Flexibilität zu entwickeln.

Es ist unser Ziel, unsere Leistung kontinuierlich zu verbessern, den höchstmöglichen Stand von Technik und Innovation zu gewährleisten sowie ein möglichst vollständiges Produktangebot und hervorragende Dienstleistungen bei der kundenspezifischen Entwicklung und Umweltqualifikation gemäß Industriestandards zu bieten. Unsere Geschäftsethik im täglichen Umgang mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern orientiert sich an den zehn Grundsätzen in den Bereichen Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung der "Global Compact Initiative" der Vereinten Nationen.

MEN Mikro Elektronik entwickelt und produziert Standard- und Kundenlösungen für Baugruppen, die für äußerst zuverlässigen Betrieb in industriellen Embedded-Anwendungen und harte Umweltbedingungen qualifiziert sind. Die Standard-Produktpalette umfasst weit über 100 verschiedene Computer-Baugruppen mit zugehöriger BIOS-, BSP- und Treiber-Software basierend auf verschiedenen PowerPC- und Pentium-Plattformen:
- ESM - Embedded System Modules
- PCI-104-Module
- 6-HE- und 3-HE-VMEbus und CompactPCI/PXI
- M-Module - industrieller Mezzanin-I/O-Standard für alle Plattformen
- PC-MIP und PMC - PCI-basierende Mezzanin-Standards für Computer-I/O

Die Produkte kommen als Steuerungen, Mess-, Test- oder Simulationsrechner in Transportwesen (Bahn, Schiff, Bus, Nutzfahrzeuge), KFZ-Industrie, Maschinenbau sowie in Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Militär und Telekommunikation zum Einsatz. Die 1982 in Nürnberg gegründete MEN beschäftigt über 170 Mitarbeiter. Der Exportanteil des weltweit tätigen Unternehmens mit Niederlassungen in Frankreich und USA liegt bei etwa 50%.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Mikrotechnik":

Hohe Investitionsbereitschaft für Logistik 4.0

Vie­le Un­ter­neh­men ha­ben das Po­ten­zial von Lo­gis­tik 4.0 noch nicht er­kannt – das ist das er­nüch­t­ern­de Er­geb­nis ei­ner ak­tu­el­len Stu­die von E+P. Den­noch: Ein Groß­teil der be­frag­ten Un­ter­neh­men ver­fügt über ei­ne ho­he Be­reit­schaft, in neue Tech­no­lo­gi­en zu in­ves­tie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.