Melexis stellt kompaktes Low-Voltage 3D-Magnetometer für Consumer-Anwendungen vor

MLX90392 bringt seine patentierte Triaxis®-Hall-Magnetsensorik in die kostenbewussten Bereiche Haushaltsgeräte, Smart Meter, Gaming und Sicherheit zuhause

(PresseBox) ( Tessenderlo, Belgien, )
Melexis, weltweiter Anbieter von Mikroelektroniklösungen, bietet für die Märkte Haushaltsgeräte, Consumer-Elektronik und Smart Metering nun den 3-Achsen-Magnetfeldsensor MLX90392 an. Dieser lässt an einer 1,8V-Stromschiene zusammen mit anderen Bauelementen wie Logikbausteinen betreiben.

Der preisgünstige MLX90392 erfordert keinen speziellen LDO- oder anderen Regler und vereinfacht so das Design, senkt die Kosten für die Stückliste und spart Platz auf der Leiterplatte. Der Sensor misst nur 2 mm x 2,5 mm x 0,4 mm und verfügt über ein äußerst flaches 8-poliges No-Lead-UTDFN-8-Gehäuse, das für Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen optimal ist. Zudem hilft ein 1,5µA-Power-Down-Modus, Energie zu sparen und damit die Laufzeit in batteriebetriebenen Anwendungen zu maximieren.

Mit seinem integrierten Wärmesensor und I2C-Kommunikationsprotokoll stellt der MLX90392 16-Bit-Positionsmessungen in X-, Y-, Z-Richtung sowie die Temperatur über den I2C-Bus bereit, der mit bis zu 1 MHz betrieben wird. Es stehen zwei Varianten zur Verfügung, die ±50 oder ±5 mT als Messbereich bieten. Dabei wird die patentierte Triaxis-Hall-Technik von Melexis genutzt, um geringes Rauschen und hohe Genauigkeit zu erzielen.

Der Bereich ±50 mT ist optimal für die Positionsmessung in HMI-Anwendungen, die eine Türschließerkennung in Haushaltsgeräten und Zugangskontrollsystemen, Manipulationsschutz für Smart Meter und berührungslose Joysticks abdeckt. Im Vergleich zur herkömmlichen Positionserfassung mit Potentiometern wird damit Strom eingespart. Für die Positionserfassung, die einen kleinen magnetischen Bereich erfordert, und für die präzise Positionsmessung, bei der Rauschen ein kritischer Parameter ist, bietet die ±5mT-Variante eine Empfindlichkeit von 0,15 µT/LSB und ein typisches effektives Rauschen bis zu 0,3 µT.

Beide Varianten unterstützen die Modi Einzel- und kontinuierliche Messung und bieten damit hohe Flexibilität bei der Entwicklung. Selbstteststatus, Datenbereitschafts- und Magnetsensor-Überlaufanzeige bieten eine umfassende Diagnose.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.