Melexis praesentiert den weltweit ersten kombinierten Sensor für intelligente Reifen

MLX91805 erlaubt neben hochpräziser Druckmessung auch die Überwachung des Reifenzustands und der Beladung wodurchintelligente Reifenfunktionen und Mehrwertdienste

(PresseBox) ( Tessenderlo, Belgien, )
Melexis, globaler Anbieter von Mikroelektroniklösungen, stellt den intelligenten Reifensensor MLX91805 vor, um OEMs bei der Vorbereitung auf die kommende Ausweitung der obligatorischen Reifendrucküberwachung in Nutzfahrzeugen zu unterstützen und hierdurch zukünftige Generationen intelligenter Reifen zu ermöglichen.

Der MLX91805 TMS wurde speziell für die Einbettung in den Reifen entwickelt und verfügt im Gegensatz zu derzeitigen felgenmontierten TPMS-Sensoren über einen 800g-XZ-Achsen-Beschleunigungssensor, der bis zu 10.000 Samples/s erfasst. Er enthält auch einen hochgenauen Drucksensor sowie Temperatur- und Spannungssensoren.

Der MLX91805 eignet sich für Reifen von Nutzfahrzeugen, einschließlich Last- und Personenkraftwagen. Mit den neuen EU-Vorschriften zur Reifendrucküberwachung für schwere Nutzfahrzeuge, die zwischen 2022 und 2024 in Kraft treten sollen, tragen die zahlreichen Sensoren zur Einhaltung der Vorschriften bei und liefern zusätzliche Informationen, z.B. über die Beladung, um die Lebensdauer der Reifen zu verlängern, Kraftstoff einzusparen und die Sicherheit zu erhöhen.

„Die Schnittstelle zwischen Reifen und Straße hat großen Einfluss auf das Fahrzeugverhalten“, so Ivan Zagan, Product Manager Tire Monitoring Sensors bei Melexis. „Genau darauf ist unser neuer Sensor ausgelegt, der Informationen direkt von der Straße erfasst. Mit diesem weltweit ersten Sensor können Reifenhersteller die nächste Generation intelligenter Reifen entwickeln, um Fahrzeugnutzern und -betreibern einen Mehrwert zu bieten, neue Dienste für optimale Kraftstoffeffizienz und Sicherheit zu ermöglichen und zur Entwicklung autonomer Fahrzeuge beizutragen.“

Durch die Integration eines stromsparenden 16-Bit-Mikrocontrollers und eines Funksenders mit 315/433 MHz, der nur 5 mA bei 5 dBm Ausgangsleistung verbraucht, und einer extrem niedrigen Sleep-Stromaufnahme von 90 nA lässt sich der MLX91805 während der gesamten Lebensdauer des Reifens mit einer winzigen Batterie betreiben. Neben den integrierten Diagnose- und Fehlererkennungsfunktionen ermöglicht ein mathematischer Coprozessor eine schnelle und energieeffiziente digitale Signalverarbeitung (DSP). Der MLX91805 unterstützt die Entwicklung intelligenter Reifen und wird mit Melexis‘ Bibliothek geliefert, mit deren Hilfe Software auf Anwendungsebene wichtige Informationen wie Beschleunigungsmesssignale des Reifenabdruckbereichs erfassen und interpretieren kann.

Der MLX91805 wird im 5mm x 4mm DFN14-Gehäuse ausgeliefert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.