Melexis erweitert seine Triaxis®-Hall-Positionssensoren der dritten Generation um einen PSI5-Ausgang für Automotive-Anwendungen

Unterstützung des "Peripheral Sensor Interface 5" senkt die Implementierungskosten

(PresseBox) ( Tessenderlo, Belgien, )
Melexis, ein weltweiter Anbieter von Mikroelektronik, erweitert mit dem MLX90373 seine Triaxis®-Serie von Dreh- und Linear-Hall-Effekt-Positionssensoren. Der neue Sensor ist der erste Triaxis®-Winkelsensor, der die PSI5-Schnittstelle unterstützt.

Das PSI5 (Peripheral Sensor Interface 5 – www.psi5.org) ist ein offener Standard, basierend auf einer Technik, die in Millionen von Airbag-Systemen zum Einsatz kommt. Diese äußerst reaktionsschnelle Schnittstelle liefert eine Datenbitrate von 125 KBit/s über ein 2-adriges ungeschirmtes Kabel und eignet sich für verschiedene Sensoranwendungen im Bereich der Sicherheit und Komfort in Fahrzeugen, z.B. die Lenkung und Messung der Fahrwerkshöhe. Der 2-adrige Aufbau macht den Einsatz einfacher und kostengünstiger als andere serielle Schnittstellen, die eine 3- oder 4-Draht-Verkabelung erfordern.

Der MLX90373 erfasst Dreh- und Linearbewegungen in einem robusten Design, das den Aufbau der Magnetik für den Hersteller vereinfacht. Der erweiterte Betriebstemperaturbereich von -40 bis +125 °C, integrierte Diagnosefunktionen und ein Gateway-Eingang für externe Sensoren finden sich in einem Design, welches alle Vorteile der PSI5-Schnittstelle bietet.Einschließlich der Flexibilität bei Nutzung der vier verfügbaren Zeitfenster und der Möglichkeit zusätzliche externe Sensordaten hinzuzufügen.

Nick Czarnecki, Global Marketing Manager Position and Speed Sensors bei Melexis, erklärte dazu: „Der MLX90373 ist ein großer Fortschritt für die Triaxis®-Familie der dritten Generation.r bietet alle Vorteile unserer führenden 3D-Sensortechnik für neue Anwendungsmöglichkeiten. Damit verringern sich die Einführungskosten für noch mehr Automotive-Anbieter und die Vorteile für die Endkunden steigen.“

Wie alle Triaxis®-Sensoren wurde auch der MLX90373 für die leiterplattenfreie Montage entwickelt und bietet ein hervorragendes EMV-Verhalten. Er erfüllt auch die Anforderungen nach ISO 26262 ASIL C (SEOoC) und wird in einer redundanten Dual-Die-Version im TSSOP-16-Gehäuse angeboten. Durch die optionale PSI5-Schnittstelle deckt die Triaxis®-Familie nun PSI5-, PWM-, analoge und SENT-Schnittstellen ab.

Die Triaxis®-Technologie von Melexis ist nun in der dritten Generation verfügbar und kombiniert die neuesten Standardschnittstellen mit einem hohen Integrationsgrad sowie die, für Automotive-Hersteller benötigte, Flexibilität und Robustheit  um Anwendern neueste Sicherheits- und Komfortfunktionen zu bieten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.