Mangelware Öko-Autos: Weniger als 3 Prozent aller Modelle mit Hybrid- oder Elektromotor verfügbar

(PresseBox) ( Köln, )
Auf dem deutschen Markt sind unter den gängigen Marken derzeit nur 14 Modelle mit alternativen Antrieben (Elektro-/Hybridmotor) erhältlich. Von 533 aufgelisteten Modellen auf dem Neuwagenportal MeinAuto.de liegt der Anteil von Fahrzeugen, die mit alternativen Antrieben verfügbar sind, somit bei nur 2,6 Prozent. Deutsche Autobauer bieten insgesamt nur fünf Modellvarianten mit Hybridmotor an. VW Touareg, Porsche Cayenne, Mercedes S400h, BMW X6 und BMW 7er sind bei einem durchschnittlichen Listenpreis von 90.538 Euro jedoch kaum bezahlbar. Für die breite Masse der deutschen sind lediglich die Hybridmodelle der japanischen Marken Honda (z.B. Insight / Listenpreis: ab 19.990 Euro) oder Toyota (z.B. Auris / Listenpreis: ab 22.950 Euro) erschwinglich. "Die Bereitschaft der Kunden zum Kauf eines Öko-Autos ist längst vorhanden. Was fehlt sind Öko-Modelle deutscher Hersteller in volumenstarken Segmenten zu akzeptablen Preisen.", beschreibt Experte Alexander Bugge vom Neuwagenportal MeinAuto.de die Marktsituation.

10 Modelle mit E-Motor bis Ende 2012 - davon 8 von Importmarken

Bis Ende 2012 kommen zehn weitere Modelle mit Elektromotor auf den deutschen Markt. Der Opel Ampera (Markteinführung Q4 2010 / Listenpreis: ab 42.900 Euro) und der Smart EV (Marktstart 2012/ Listenpreis: n.n.) sind die beiden einzigen Modelle mit deutschen Wurzeln (siehe Tabelle). "Die Importmarken werden zwar bis Ende 2012 einen Großteil des Marktes unter sich aufteilen, aber Deutsche lieben deutsche Autos. Erst wenn die heimischen Modelle kommen, wird die Nachfrage nach Elektroautos wirklich stark steigen.", prognostiziert Alexander Bugge von MeinAuto.de die Marktentwicklung.

Video vom 81. Genfer Auto Salon mit Alexander Bugge, Geschäftsführer MeinAuto.de: http://www.youtube.com/watch?v=MjhtJe5p3Fw
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.