Mit MEGA direkt in die Soll-Modellierung

Modellorientierte Lösung spart Zeit und Kosten

(PresseBox) ( Berlin, )
In nur 20 Wochen hat der Restschuldversicherer Cardif Deutschland die Grundlage für die Erweiterung seines Bestandsführungssystems gelegt, mit dem neue Versicherungsprodukte und Vertriebswege in Zukunft noch schneller entwickelt werden können - für das Unternehmen ein entscheidender Marktvorteil.

Mit der MEGA Modeling Suite wurde zunächst jeder einzelne Arbeitsplatz mit all seinen Aufgaben und den dafür nötigen IT-Anwendungen zentral erfasst. Ein konzernweites Referenzmodell hatte der Mutterkonzern BNP Paribas in Paris vorgegeben, so dass in den verschiedenen Niederlassungen nur die länder- und fachbereichsspezifischen Besonderheiten angepasst werden mussten. In wöchentlichen Meetings klärten die Vertreter aller beteiligten Fachbereiche ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf das Projekt, tauschten Informationen aus und entwickelten gemeinsam eine umfassende Lösung. Verständnisschwierigkeiten oder mögliche Probleme bei der praktischen Umsetzung konnten so im direkten Gespräch ausgeräumt werden. Alle Beteiligten waren jederzeit über den aktuellen Stand des Projekts informiert. Anders als bei den meisten Modellierungsprojekten wurde auf diese Weise die zeitaufwändige Kartografierung des Ist-Zustands übersprungen. "In einem Unternehmen wie dem unseren konnten wir durch dieses Vorgehen viel Zeit sparen und direkt zur Modellierung der Soll-Situation übergehen", erklärt Projektleiter Fabian Rädel. "So haben wir das Projekt in nur 20 Wochen abgeschlossen - bei ähnlichen Projekten, bei denen zunächst die Ist-Situation dargestellt werden muss, dauert der Prozess ungefähr 8-12 Monate."

Das interdisziplinäre Team profitierte vom umfassenden Ansatz der MEGA-Suite. Die Software ist so konzipiert, dass sie sowohl von IT-Spezialisten als auch von Managern ohne IT-Hintergrund verstanden und genutzt werden kann. "Ein Modell, das nur einen Teil der Mitarbeiter anspricht, hat seinen Zweck verfehlt", meint Peter Brünenberg, Technical Director bei MEGA Deutschland. "Ein umfassendes Unternehmensmodell muss von allen Beteiligten verstanden werden."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.