Ausstattung des Berlinale-Pressezentrums mit Glasfaseranschluss, schnellem Internet, Telefonzentrale und Chipkartentelefone

Kostenlose WLAN-Hotspots an vielen Festivalorten

(PresseBox) ( Berlin, )
Zum vierten Mal unterstützt der Berliner Stadtnetzbetreiber BerliKomm http://www.berlikomm.net die Internationalen Filmfestspiele Berlin. So verlegt das Unternehmen für das Pressezentrum des Festivals eine Glasfaserleitung, über die die 3.500 akkreditierten Journalisten aus Berlin berichten werden. Realisiert wird dieser Service mit der Lösung BerliKomm OFFICEline, die Telefonie-, Internet- und Netzwerkfunktionen in einem System vereint, sowie der digitalen Festverbindung BerliKomm JETnet. Partner bei diesem Projekt ist NextiraOne http://www.nextiraone.de, Anbieter von Netzwerklösungen. “Wir stellen den Journalisten Chipkartentelefone zur Verfügung. Die Chipkarten können am Counter erstanden und abtelefoniert werden. Parallel dazu werden analoge und ISDN-Ports eingerichtet, so dass die Medienvertreter ihre Berichte via Laptop direkt von der Berlinale an ihre Redaktionen versenden können“, so Thomas Löhe, Account Manager von NextiraOne in Berlin.

Auch außerhalb des Pressezentrums können Filmjournalisten ihre Texte und Bilder zeitnah in alle Welt verschicken. Dafür sorgt die BerliKomm-Tochter BerlinNet, die an vielen Festivalstandorten öffentliche Internetzugänge über WLAN (Wireless LAN) eingerichtet hat. Hier können Journalisten und andere Festivalbesucher mit DSLnet@ir jederzeit kabellos ins Internet. Die Nutzung dieser sogenannten Hotspots ist während des Festivals kostenfrei.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.