PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 403070 (Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern)
  • Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern
  • Bleicherufer 1
  • 19053 Schwerin
  • http://www.medienanstalt-mv.de
  • Ansprechpartner
  • Bert Lingnau
  • +49 (385) 55881-14

Offene Kanäle zeigen Sondersendungen über "Sicherheit im Internet"

Anlass ist der weltweite "Safer Internet Day" am 08. Februar 2011

(PresseBox) (Schwerin, ) Die Offenen Kanäle in Mecklenburg-Vorpommern zeigen am 08. Februar 2011 spezielle Fernseh-Sendungen zum Thema "Internetsicherheit". Anlass ist der weltweite "Safer Internet Day", ein Aktionstag, an dem u.a. über jugendgefährdende Inhalte, Datenschutz-Lücken, Viren und den sorglosen Umgang mit persönlichen Informationen im Internet aufgeklärt wird.

Das Fernsehen in Schwerin (FiSCH-TV), der Offene Fernsehkanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in der Landeshauptstadt, strahlt an diesem Tag von 6 bis 21 Uhr eine thematische Sondersendung aus. Inhalt: Gesprächsrunden, Diskussionen, Spots und Beiträge zum Thema "Jugendmedienschutz". Die Spots erklären in besonders für Kinder und Jugendliche zugänglicher Art und Weise die Begrifflichkeiten und Gefahren des Internets.

Die Filme wurden von Jugendlichen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Praktikanten und Auszubildenden der MedienKompetenzNetzwerke (MKN) in Rheinland-Pfalz und der Medienprojektzentren in Hessen produziert. Das MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen hat die Beiträge zu einem Sendeblock zusammengestellt, der in 10 Bundesländern gleichzeitig ausgestrahlt wird. Über 10 Millionen Menschen in Deutschland haben damit die Möglichkeit, die Sendebeiträge zum "Safer Internet Day 2011" in ihren Bürgerfernsehsendern zu sehen.
Außerdem strahlt das Fernsehen in Schwerin (FiSCH-TV) eine Schülerumfrage aus, die in den Straßen Rostocks durchgeführt wurde. Hier gehen Mädchen den Fragen nach "Wie wichtig ist Ihnen Datenschutz?" und "Woher kommt eigentlich das Internet?"

Auch der Rostocker Offene Kanal (rok-tv) zeigt am 8. Februar 2011 um 18.30 Uhr die in Rheinland-Pfalz und Hessen produzierte einstündige Sondersendung, die über "Abzocke im Netz", die Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken und deren Folgen, Internetsucht und vieles mehr informiert. Außerdem wird rok-tv künftig regelmäßig in unterschiedlichen Medienprojekten und Veranstaltungen über diese Themen aufklären.

Hintergrund:
Der jährlich stattfindende "Safer Internet Day" für mehr Sicherheit im Netz wird bereits zum achten Mal veranstaltet. In Deutschland ruft die EU-Initiative "klicksafe" alle Schulen, Initiativen, Medien und Unternehmen auf, sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen. Ziel ist es, das öffentliche Bewusstsein für die Thematik zu schärfen.

Fernsehen in Schwerin (FiSCH-TV), der Offene Fernsehkanal in der Landeshauptstadt, ist ein Bürgersender. Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern betreibt ihn seit 2005 in Kooperation mit dem Schweriner Jugendring.

Der Offene Kanal Rostock (rok-tv) ist der Fernsehsender der Medienanstalt M-V in der Hansestadt. Er sendet seit 1997. Auch hier kann jede Bürgerin und jeder Bürger aus Mecklenburg-Vorpommern kostenlos Fernseh-Seminare besuchen, Technik entleihen und anschließend Fernseh-Beiträge produzieren. Bei rok-tv und FiSCH-TV gibt es zahlreiche Veranstaltungen, in denen Medienbildung und Medienkompetenz - Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts - vermittelt werden. Die Offenen Kanäle sind Medienkompetenzzentren.