PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 522804 (Medien Institut Vlasic & Weidlich GbR)
  • Medien Institut Vlasic & Weidlich GbR
  • Rheinuferstraße 9
  • 67061 Ludwigshafen
  • http://www.medien-institut.de/
  • Ansprechpartner
  • Nese Deniz
  • +49 (621) 5267-44

Crossmedia Workshop: Social Media-Strategien für Radio und Fernsehen

(PresseBox) (Erfurt/Ludwigshafen, ) Soziale Medien wie Facebook oder Twitter bieten Radio- und Fernsehprogrammen ausgezeichnete Möglichkeiten, um ihr Programm, einzelne Formate und ihre Sendermarke zu positionieren. So stimuliert ein professionell gestalteter Facebook-Auftritt merklich die Interaktion der Rezipienten mit "ihrem" Sender, dies wiederum erhöht die Sympathie und verstärkt die Bindung. "Die Entwicklung von Social Media-Strategien war bisher allerdings stark durch die technische Perspektive dominiert. Dabei basiert erfolgreiche Kommunikation in den sozialen Medien auf individuellen, kommunikationspsychologisch fundierten Kommunikationsstrategien", so Kai Uwe Weidlich, der Geschäftsführer des Medien Instituts. Es sei daher ein Paradigmenwechsel nötig, anstelle der Frage "Was ist möglich?" müsse die Frage treten: "Was ist nützlich?"

Workshop mit Radio- und Fernsehmachern im Auftrag der Thüringer Landesmedienanstalt

Im Auftrag der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) leitete der Geschäftsführer des Medien Instituts Kai Uwe Weidlich einen Workshop mit Radio- und Fernsehmachern zur Entwicklung und Umsetzung von kommunikationspsychologisch optimierten Social Media-Strategien. Themen des Workshops waren u. a. die Funktionsweise und Bestimmungsfaktoren von persuasiver Kommunikation und ihre Umsetzung als Erfolgsfaktoren für soziale Netzwerke im Internet. Weiterhin stand die Entwicklung psychologisch optimierter Content- und Interaktionsstrategien für Internet-Auftritte von Radio- und Fernsehsendern und die Frage, wie sich gelungene Social Media-Auftritte bei der Vermarktung von Werbezeiten nutzen lassen auf dem Programm. Insbesondere bei der Formulierung von praktischen Konsequenzen flossen die Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungs- und Beratungsprojekten des Medien Instituts sowie der Pilotstudie "Medienmarken in Facebook" ein. Der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt, Jochen Fasco, beschreibt die Motivationslage zum Anbieten des Seminars für die Thüringer Medienschaffenden mit den Worten: "Nur die Medienunternehmen, die die Besonderheit von Social Media Angeboten mit ihren interaktiven Möglichkeiten bei ihrem Marketing in unserer crossmedialen Welt umfänglich nutzen, werden davon zunehmend profitieren können."

Medien Institut Vlasic & Weidlich GbR

Das Medien Institut steht seit 20 Jahren für effiziente Forschung am Schnittpunkt zwischen wissenschaftlicher und angewandter Kommunikations- und Marktforschung. Kompetente Wissenschaftler arbeiten mit erfahrenen Praktikern eng zusammen, um neueste Forschungsergebnisse kontinuierlich in die Praxis zu integrieren und somit die Leistungsfähigkeit und Rentabilität von Kommunikation noch genauer zu erfassen.

Zum Leistungsspektrum des Medien Instituts gehören alle Formen der evaluativen und strategischen Kommunikationsforschung, etwa Analysen zur Werbewirkung, Medienresonanz, Kundenzufriedenheit oder Event-Evaluationen.

Zu den Kunden zählen namhafte mittelständische und große Unternehmen aus den Bereichen Medien, Informationstechnologie, Telekommunikation, Pharma/Chemie und Immobilien sowie öffentlich-rechtliche Institutionen und Non-Profit-Organisationen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.medien-institut.de.