Online oder Offline? - Was sind die Netzwerke der Zukunft?

Eine jüngste repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des media.net berlinbrandenburg e.V. bestätigt die Bedeutung von persönlichen Geschäftskontakten im professionellen Umfeld

(PresseBox) ( Berlin, )
Social Networks wie Facebook, Xing oder StudiVZ sind längst keine Randerscheinung mehr. Bequem am Schreibtisch Kontakte knüpfen, Informationen austauschen, diskutieren oder den nächsten Job finden - die Bedeutung Sozialer Netzwerke steigt auch im beruflichen Alltag. In Deutschland werden bis 2012 laut eines Berichts des englischen Informationsanbieters Datamonitor 21,7 Millionen Nutzer von Social-Networking-Angeboten prognostiziert (Telegraph.co.uk, 5/2008).

Das die virtuellen Netzwerke die realen nur sinnvoll ergänzen können, bestätigt eine aktuelle repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des media.net berlinbrandenburg: Weniger als ein Drittel (27 Prozent) der Internetnutzer in Berlin glaubt, dass für das Fortkommen in der Berufswelt die Mitgliedschaft in sozialen Internet-Netzwerken wie Facebook oder Xing ausreicht. Dagegen meint fast die Hälfte (46 Prozent), dass man auch in professionellen Netzwerken mit persönlichen Geschäftskontakten präsent sein muss.

Diesen Trend spürt auch das media.net: Allein in den letzten 7 Monaten im Jahr 2009 konnte das Unternehmensbündnis der Kreativwirtschaft in der Hauptstadtregion 50 neue Mitglieder gewinnen - ein Zuwachs von fast 40 Prozent - und es wächst beständig weiter. "Persönliche Kontakte werden im Berufsleben nie an Bedeutung verlieren. Gerade auch in Krisenzeiten rücken die Menschen wieder näher zusammen.", so Andrea Peters, Geschäftsführerin des media.net berlinbrandenburg. "Das media.net ist branchenübergreifend aufgestellt - das ist seine Stärke. Es treffen nicht nur Mitbewerber aufeinander sondern potenzielle Partner. Dazu zählen auch Kontakte zu Banken, Hochschulen, Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Investoren."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.