Netzwerk boomt: media.net passt seine Spitze der Dynamik an

(PresseBox) ( Berlin, )
Die Mitglieder des Branchennetzwerks media.net berlinbrandenburg haben gestern Abend auf ihrer Jahresversammlung in Berlin eine Neustrukturierung der Vereinsführung beschlossen. Mit dieser Änderung werden die Leitungs- und Überwachungsorgane an die gewachsenen Aufgaben des Vereins angepasst. Der verkleinerte Vorstand mit Andrea Peters als neue Vorsitzende übernimmt die operative und kaufmännische Führung. Der neugewählte Aufsichtsrat berät, unterstützt und überwacht den Vorstand.

Seit 2001 setzt sich der eingetragene Verein mit derzeit über 400 Mitgliedsunternehmen für Vernetzung, Professionalisierung und Unterstützung der regionalen Medienbranchen ein. Mit der ersten Satzungsänderung seit seiner Gründung reagiert der Verein auf das eindrucksvolle Wachstum des Netzwerks in den letzten Jahren.

"Mehr Mitglieder, mehr Mitarbeiter, mehr Budget, mehr Verantwortung - es war unbedingt erforderlich, die gewachsene Struktur des media.net auch in der Vereinssatzung und -spitze widerzuspiegeln. Jetzt sind wir für die Zukunft bestens gerüstet!", kommentierte der bisherige Vorstandsvorsitzende Bernd Schiphorst den Beschluss.

Seit 2008, als Andrea Peters die Geschäftsführung übernommen hat, ist der Verein von 110 auf über 400 Ordentliche Mitglieder angewachsen. Das Budget hat sich verfünffacht. Mittlerweile kümmern sich 10 (2008: 2) festangestellte Mitarbeiter um die Belange der Mitglieder und Branche sowie die inzwischen vier Initiativen media.connect brandenburg, games.net, startup.net und production.net. Auf den über 130 Veranstaltungen im Jahr 2013 konnten sich Mitglieder austauschen, Kontakte knüpfen oder auch weiterbilden. Im Jahr 2008 waren es noch 40 Events.

"Das Netzwerk boomt ebenso wie die Medien-, Digitale und Kreativwirtschaft in der Hauptstadtregion. Wir haben in den letzten Jahren viele Impulse und konkrete Unterstützung gesät, sind auf fruchtbaren Boden gestoßen und können nun den Erfolg ernten. Für die Zukunft besteht unsere erste Aufgabe darin, die Unternehmen und Branche weiter in ihrer außergewöhnlichen Dynamik zu unterstützen und gemeinsam mit unseren Partnern die richtigen Rahmenbedingungen am Standort zu schaffen.", umreißt Andrea Peters, neue Vorstandsvorsitzende, ihre Motivation.

Der bisherige Vorstand bildet zukünftig den neuen Aufsichtsrat des Netzwerks. Ihm werden angehören: Oliver Beste, Playducato GmbH, Frank Briegmann, Universal Music GmbH, Dr. Martin Enderle, Deutsche Telekom AG, Christoph Fisser, Studio Babelsberg AG, Dr. Tonio Kröger, Doyle Dane Bernbach Group GmbH, Dr. Jens Müffelmann, Axel Springer SE, Stephanie Richter, Bidmanagement GmbH/Adspert, Bernd Schiphorst, Senior Advisor, Boris Wasmuth, GameDuell GmbH, Dr. Stephan Zoll, ebay GmbH. Zurückgetreten ist Prof. Tim Renner, der als Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin neue berufliche Verpflichtungen wahrnehmen wird. Als Aufsichtsratsvorsitzender ist Bernd Schiphorst vorgesehen und Dr. Jens Müffelmann als stellvertretender Vorsitzender.

Die bisherige media.net-Geschäftsführerin, Andrea Peters, übernimmt die Funktion der Vorstandsvorsitzenden. Die Präsidentin der HFF "Konrad Wolf" in Babelsberg, Prof. Dr. Susanne Stürmer, fungiert als stellvertretende Vorstandsvorsitzende. Robert Arbter von der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wurde als Finanzvorstand gewählt.

In seiner jährlichen Mitgliederversammlung zog der Verein gestern Abend eine positive Bilanz für das Jahr 2013. Die Mitgliederentwicklung ist mit einem Plus von 9% weiter erfreulich. Gestiegen ist die Zahl vor allem in den Branchen Digitale Wirtschaft (Games, Mobile, Internet, IT, Multimedia) und Musik/Radio. Über 130 Veranstaltungen mit mehr als 7000 Teilnehmern und Messegemeinschafsstände auf der gamescom und dmexco in Köln trugen zur Vernetzung der Akteure bei und unterstützten die Unternehmen bei ihrer Geschäftsentwicklung. Mit dem neu gegründeten startup.net berlinbrandenburg wurde der wachsenden Anzahl junger Unternehmen im Netzwerk eine stärkere Stimme gegeben.

Seit über zwölf Jahren zählt das media.net berlinbrandenburg zu einem der größten und erfolgreichsten regionalen Netzwerke der Medienwirtschaft in Deutschland. Branchen- und länderübergreifend vertritt es etablierte und global agierende Unternehmen wie BBDO, BMG Rights Management, N24 und UFA, aber auch über 140 junge Unternehmen wie plista, HitFox, Native Instruments und Wooga. Ziel des unabhängigen Vereins ist die Vernetzung der Akteure und die Vertretung der Mitglieder-Interessen auf Landes- und Bundesebene für die Verbesserung der Rahmenbedingungen.

 

 

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.