Retrokampagne "Geiz ist geil!"

Saturn lässt legendäre Werbekampagne für drei Wochen wiederauferstehen

(PresseBox) ( Ingolstadt, )

Hommage an erfolgreichsten Saturn-Claim, kombiniert mit einer Verkaufsaktion vom 15.08. bis 04.09.2017 
Deutschlandweite Kommunikation in TV, Funk, Print, Digital und am POS  


Mit “Geiz ist geil” schrieb Saturn Anfang des Jahrtausends Werbegeschichte und brachte den damaligen Zeitgeist wie kein anderer auf den Punkt. 15 Jahre nach dem Start eines der erfolgreichsten  deutschen Werbeclaims, der als geflügeltes Wort sogar in den allgemeinen Sprachschatz einging, lässt Saturn „Geiz ist geil“ mit einer dreiwöchigen Retrokampagne wiederauferstehen und weckt damit Erinnerungen an die damals allgegenwärtige Schnäppchenmentalität. Und damit das Retrofeeling sich bei den Saturnkunden in den kommenden drei Wochen auch wirklich einstellt, begleitet Saturn das kurzzeitige Comeback von „Geiz ist geil“ mit einer Verkaufsaktion mit „geiler Technik zu geilen Preisen“, die die Konsumenten in alte Zeiten zurückversetzt.

Vom 15. August, ab 20.00 Uhr, bis zum 4. September, um 9.00 Uhr, ist Geiz wieder geil. Die spektakuläre Verkaufsaktion findet in drei Schritten statt. Los geht es am 15. August mit vier Hammerangeboten: die Playstation 4 Pro mit 1 Terabyte Speicherkapazität im Bundle mit dem überarbeiteten Spieleklassiker Crash Bandicoot für 333,- Euro, das iPhone 6 mit 32 Gigabyte Speicherkapazität für 369,- Euro, der 55 Zoll UHD-Fernseher MU 6179 von Samsung für 679,- Euro und das Acer Aspire Notebook ES 1-57230K0 für 333,- Euro. 

In der darauffolgenden Woche ab dem 22. August um 20.00 Uhr erwarten Technikfans im Saturn-Markt vor Ort und auf www.saturn.de vier weitere Angebote, unter anderem ein 65-Zoll-TV und eine Waschmaschine. Die dritte Stufe der Aktion zündet Saturn dann am 29. August, um 20.00 Uhr mit einem ganzen Feuerwerk an geilen Technikprodukten zu geilen Preisen. Außerdem gibt es während der gesamten Laufzeit der Aktion weitere spezielle Angebote in den Märkten sowie im Onlineshop.  

Auch Kunstfigur Blu ist wieder mit dabei 
„Es ist für uns alle ein besonderer Moment, wenn mit „Geiz ist geil“ der erfolgreichste Saturn-Claim aller Zeiten drei Wochen lang wiederaufersteht. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden mit der Aktion zu überraschen und sind gespannt auf das Feedback zum größten Comeback des Jahres“, so Thorsten Eder, Marketingleiter bei Saturn. 

Kreiert wurde die ursprüngliche „Geiz ist geil“-Kampagne im Jahr 2002 von der damals neu engagierten Lead-Agentur Jung von Matt. Der Preis wurde provokant in den Vordergrund gestellt, die Jagd nach Schnäppchen wurde Lifestyle und Geiz wurde sexy. Der einmalige Erfolg der Kampagne überraschte selbst seine Macher, die mit ihr fast ein Jahrzehnt lang das Selbstverständnis einer ganzen Konsumentengeneration prägten. 

Im Zuge der Retrokampagne ist auch wieder die bekannte Kunstfigur Blu mit dabei, die in den TV- und Funk-Spots den Konsumenten das „Geiz ist geil“-Feeling vermittelte. Dabei wurde für die aktuelle visuelle Kommunikation die Bildsprache von damals übernommen. Die deutschlandweite Kommunikation findet in TV, Funk, Print, Digital und am POS statt.

Im Herbst startet dann die neue Jahreskampagne von Saturn mit Jung von Matt. Sie wird das Technikerlebnis bei dem Elektrofachhändler in den Vordergrund stellen und zeigen, wie Technik das Leben einfacher und besser machen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.