PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755063 (GfK Entertainment GmbH)
  • GfK Entertainment GmbH
  • Lange Straße 75
  • 76530 Baden-Baden
  • http://www.gfk-entertainment.com

"Schrei nach Liebe" auf Platz 1 des Trends der Offiziellen Deutschen Charts

(PresseBox) (Baden-Baden, ) Die Sensation ist zum Greifen nahe: Nach dem hervorragenden zwölften Rang in den Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, hat "Schrei nach Liebe" am Wochenende noch mal ordentlich Fahrt aufgenommen und führt nun die Trends an. Die Auswertung fasst die Musik-Verkäufe von Freitag bis Sonntag aller Absatzwege (stationärer Handel, E-Commerce, Download, Streaming) zusammen und ist ein erster Indikator für die Endplatzierung. Die "Aktion Arschloch" hatte dazu aufgerufen, den 22 Jahre alten Ärzte-Song zu erwerben, um so ein Zeichen gegen Fremdenhass zu setzen.

Einen großartigen Download-Rekord kann "Schrei nach Liebe" jetzt schon verbuchen: Kein Song wurde 2015 binnen einer Woche häufiger heruntergeladen.

Kurios: An zweiter Stelle der Charttrends landen die Böhsen Onkelz, die auch im Text von "Schrei nach Liebe" vorkommen. Ihr Lied heißt "Wir bleiben".

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und liefern damit ein einzigartiges Bild des deutschen Musikmarktes. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.