MEDIA BROADCAST stellt mit Ausbau 2013 wichtige Weichen Richtung Vollversorgung

Nationaler Digitalradio-Multiplex

(PresseBox) ( Bonn, )
.
- Inbetriebnahme von sieben weiteren Senderstandorten
- Autobahnversorgung steigt auf 73 Prozent
- Zusätzliche Reichweite durch Ausbau in Chemnitz und Würzburg

Der Netzausbau des nationalen Digitalradio-Multiplexes geht weiter dynamisch voran: MEDIA BROADCAST, führender Full Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Betreiber des nationalen Digitalradio-Multiplexes, knüpft das Netz der Senderstandorte noch dichter und stellt mit dem Ausbau in 2013 wichtige Weichen in Richtung DAB-Vollversorgung in Deutschland. So erweitert MEDIA BROADCAST das Sendernetz des neuen Digitalradios um sieben auf insgesamt 53 Senderstandorte. Ende 2013 erreicht MEDIA BROADCAST damit bereits eine Autobahnversorgung von 73 Prozent. Neben der Stärkung der Mobilversorgung wächst die Reichweite des neuen Digitalradios zudem durch den Ausbau im urbanen Raum mit der Versorgung von Chemnitz und Würzburg.

Der Startschuss für den Netzausbau 2013 fällt Anfang April mit der Aufschaltung der Standorte Chemnitz (Sachsen), Würzburg (Bayern) und Inselsberg (Thüringen). Hessen und Bayern stehen mit Gelnhausen und Wendelstein im Juni auf dem Ausbauplan, bevor im August Baden-Württemberg mit dem Standort Geislingen zusätzliche DAB-Reichweite erhält. Den Abschluss für den Netzausbau 2013 bildet Minden (Nordrhein-Westfalen) Anfang September.

Das neue Digitalradio wird deutschlandweit im Kanal 5C verbreitet. Es bietet bereits heute den Empfang neuer und zum Teil exklusiver Radioprogramme für mehr als die Hälfte der Bevölkerung sowie in mehr als der Hälfte der Fläche Deutschlands. Die flächendeckende Verbreitung in Deutschland ist seitens der Programmanbieter und des Sendernetzbetreibers für 2015 angestrebt.

"Mit dem Netzausbau 2013 liegen wir voll im Plan hinsichtlich der angestrebten Vollflächenversorgung Deutschlands", erklärte Egon Kraus, Leiter Business Unit Hörfunk MEDIA BROADCAST. "Rund drei Viertel aller Autobahnen sind in wenigen Monaten bereits mit DAB versorgt. Dies verleiht dem Trend zur Ausstattung von Kfz-Flotten mit DAB-Receivern zusätzliche Impulse. Zudem bieten wir durch den Ausbau in der Fläche sowie in urbanen Zentren zusätzliche Reichweite und damit optimierte Refinanzierungsmöglichkeiten für die beteiligten Radioanstalten. Damit setzen wir weitere, wichtige Akzente, um das neue Digitalradio endgültig fest in der Rundfunklandschaft zu etablieren."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.