Chancen und Risiken im mobile und Outdoor Web

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Wann kommt das Intranet 2.0? Antworten gibt der 12. E12-Gipfel, das wichtigste E-Business-Event des Jahres

(PresseBox) ( Berlin/Frankfurt, )
Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Ändern sich Geschäftsprozesse durch den Einsatz von Social Software? Bringt der neue Personalausweis mehr Vertrauen ins Social Web? Wann kommt das Intranet 2.0? Die Entwicklung des Internets in den mobilen Nutzungsbereich stellt viele Unternehmen vor immense Herausforderungen. Wie sich aktuelle Chancen nutzen und Risiken in dieser Hinsicht vermeiden lassen, darauf gibt der 12. E12-Gipfel, die wichtigste E-Business-Konferenz des Jahres, eigene Antworten.

Am 29. und 30. November 2010 versammelt der mittlerweile 12. E12-Gipfel rund 200 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung im Lufthansa Training & Conference Center Seeheim bei Frankfurt am Main. Der E12-Gipfel steht in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Vom Internet zum Outernet“ - eine Entwicklung, die die Teilnehmer in spannenden Vorträgen und aktiven Debatten miterleben und -gestalten werden. Wie beim E12-Gipfel üblich mit einem Businessfokus mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrund.

Der E12-Gipfel ist eine Initiative führender Unternehmen und Institutionen. Organisatorisch und wissenschaftlich betreut wird der bedeutende Treffpunkt der E-Business-Branche durch das Institute of Electronic Business IEB, das gemeinsam mit dem Fraunhofer-IuK-Verbund als Technologiepartner eine kreative und innovative Plattform zum Austausch von Wirtschaft und Wissenschaft geboten. Neben Lufthansa, Lufthansa Systems und Jive Software engagieren sich bekannte Unternehmen wie EnBW, Chips at Work, IBM, KPMG, Nokia, OpenLimit, SAP und T-Systems MMS sowie und der Hightech-Verband BITKOM beim diesjährigen E12-Gipfel.

Den Mittelpunkt des E12-Gipfels bilden wie gewohnt kreative Workshopformate - in diesem Jahr zu den Themen „Social Media in Marketing und CRM“, „Open Innovation“, „Von Augmented Reality zum Mobile Business“ sowie „Enterprise 2.0“. Praktische Einblicke bietet zu jedem Bereich ein attraktiver Exponatepark. Im Rahmen des Workshops „Enterprise 2.0“ wird dort bspw. das Intranet der Zukunft durch die Deutsche Lufthansa AG seinen Auftritt erhalten.

Der Konzern verfügt auf diesem Gebiet bereits über konkrete Erfahrungen. Innerhalb des gesamten Unternehmens hat sich die integrierte Web 2.0-Plattform „eTeaming“ als weltweit nutzbare und effiziente Kommunikationslösung etabliert. Ortsunabhängig und asynchron ermöglicht das Werkzeug einen effektiven Austausch innerhalb von Arbeits- und Projektgruppen, aber auch mit Kollegen in anderen Netzwerken. In Blogs, Wikis und Foren bindet das System überdies das kollektive Wissen des Unternehmens. Während des E12-Gipfels wird die Deutsche Lufthansa AG ihre Social Business-Anwendung, die auf Basis von Jive Software aufgebaut wurde, im Exponatepark in der Praxis vorstellen.

Im Verlauf des E12-Gipfels erwarten die Teilnehmer neben inspirierenden Workshops auch hochkarätige Keynote-Speaker aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung. Darunter u. a. Prof. Gunter Dueck, Chief Technologiest & Mitglied der IBM Academy of Technology, der die E12-Gäste während des exklusiven Gala-Dinners, das den Gipfelauftakt bildet, in die Welt zukünftiger Technologien entführt. Am ersten Gipfeltag wird Klaus Lukas, Leiter Enterprise Portale der Deutschen Lufthansa AG, die eigentliche Konferenz eröffnen. In seinem Einführungsvortrag leitet Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Wissenschaftlicher Direktor des Institute of Electronic Business (IEB) dann zum Kernthema des Gipfels über.

Weitere Informationen zum E12-Gipfel finden Sie unter www.e12-gipfel.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.