mdex verbindet Blockheizkraftwerke mit RMB/Energie-Reportingsystem

Mit Mobilfunk löst mdex zahlreiche Installations- und Wartungsprobleme

(PresseBox) ( Tangstedt, )
Im Trend zur dezentralen Energiegewinnung sind Mini- oder Mikro- Blockheizkraftwerke (BHKW) eine interessante Alternative. Die Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Anlagen steigen durch den Einsatz von Mobilfunk-Datenkommunikation zwischen den einzelnen BHKW und den Fernüberwachungssystemen der Hersteller. Der höhere Gesamtnutzungsgrad gegenüber der herkömmlichen Kombination aus lokaler Heizung und zentralem Kraftwerk stellt sich durch die Nutzung der Abwärme, die bei der Stromerzeugung entsteht, direkt am Ort der Entstehung ein (Kraft-Wärme-Kopplung).

Die niedersächsische RMB/Energie GmbH hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Blockheizkraftwerken spezialisiert. Aktuell bringt die RMB/Energie GmbH nach mehr als einjähriger Entwicklungszeit die BHKW-Produktreihe neoTower® mit platzsparendem Aufbau und einer elektrischen Leistung von 5.0, 7.2 und 11.0 kW auf den Markt.

Zur sicheren und stabilen Fernüberwachung stattet RMB/Energie alle neoTower-Anlagen mit einem "Monitoring-Paket Mobilfunk" der Tangstedter m2m-Spezialisten mdex aus. Mit der autarken mobilfunkgestützten Datenkommunikation zwischen dem eigenen BHKW und den Servern von RMB/Energie über das Komplettpaket von mdex (bestehend aus SIM-Karte, m2m-Router nach Industriestandard und fixed.IP+ inkl. "web.direct"-Link für den direkten und sicheren Zugriff) werden bei Installation und Betrieb der neoTower zahlreiche Probleme gelöst. Erstens erfolgt das Aufstellen der BHKW unabhängig von der DSLVerfügbarkeit vor Ort, weiterhin ist die Anbindung unabhängig von einen ggf. bestehenden Netzwerk / Internetanschluss und drittens steigt die Verfügbarkeit des Anlagen-Monitorings, weil die m2m- Datenkommunikation über Mobilfunk nicht durch Manipulationen am DSL-Router gestört wird. All diese Faktoren führen zu einer reibungsloseren Installation und durch die sichere und autarke Anbindung des BHKW via mdex-Mobilfunkzugang zu einer deutlich effizienteren Ferndiagnose.

"Wir haben uns für mdex als Partner entschieden, da das Unternehmen alle Facetten der mobilfunk-gestützten m2m-Datenkommunikation aus einer Hand anbietet", sagt Henning Brake, Manager IT von RMB/Energie.

Durch die speziell entwickelte Software "RMB/Report" ist es jederzeit möglich, sich über das Internet über den aktuellen Zustand seines BHKW zu informieren sowie Statistiken und Auswertungen abzurufen. Der RMB/Report ist ein passwortgeschütztes Internetportal, das eine Fernwartung, umfassende Auswertungen und eine Visualisierung des neoTowers ermöglicht. So können jederzeit Informationen über den aktuellen Betriebszustand des Blockheizkraftwerkes von RMB/Energie abgerufen werden.

Folgende Funktionalitäten bietet der RMB/Report, der über das mobilfunk- gestützte m2m-Datenkommunikations-System von mdex betrieben wird:

Datenlogging

Alle relevanten Daten (Temperaturen, Leistung, Betriebszustände) werden in regelmäßigen Abständen automatisch ausgelesen und auf einem zentralen RMB-Server gespeichert.
Datenhaltung: 2 Jahre für jedes BHKW.

Überwachung

Betriebsstörungen werden erkannt und sofort per E-Mail gemeldet. Datenanalyse durch spezielle Diagnose-Software zur Erkennung von "schleichenden" Fehlern.

Fernwartung.
Entriegelung von außen.
Möglichkeit der optimalen Einstellung der Betriebsparameter durch laufende Beobachtung der Betriebsdaten.

Visualisierung
schematische Darstellung der Anlage in Echtzeit.

Berichtserstellung: Tages,- Wochen-, Monats- und Jahresbericht.
komfortable grafische und tabellarische Aufbereitung aller relevanten Daten und Betriebszustände.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter http://www.mdex.de/anwendungsbeispiele/energiemanagement/blockheizkra ftwerke/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.