PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 591299 (MBA Instruments GmbH)
  • MBA Instruments GmbH
  • Friedrich-List-Str 5
  • 25451 Quickborn
  • http://www.mba-instruments.de
  • Ansprechpartner
  • Sebastian Adams
  • +49 (4221) 9345-335

MBA800: Die neue Geräteserie für Füllstandmessung mit dem ganz besonderen Dreh

MBA Instruments mit neuer Geräteserie

(PresseBox) (Quickborn, ) Direktantrieb ohne Getriebe, kräftiger Motor mit Miniaturpaddel, wählbare voreingestellte Parameterkombinationen für universellen Einsatz - das sind die Hauptmerkmale der neuen Drehflügel-Geräteserie MBA800 zur Füllstandmessung.

Die Idee ist alt - realisiert wurde sie jedoch noch nie. Pate bei der Umsetzung in die Praxis stand das MBA-eigene Patent der Magnet-Kupplung (Patent-Nr. EP1357366B1). Mittlerweile ist die Idee der Magnetkupplung in Permanent-Magnet-Synchronmotoren als integraler Bestandteil weiterentwickelt worden. Durch diesen Direktantrieb lassen sich unterschiedliche Motorsteuerungs-Parameter so aufeinander abstimmen, dass unterschiedliche Funktionen des Gerätes auf unterschiedliche Schüttgutarten und deren Verhalten in der jeweiligen Applikation angepasst werden können. Diese voreingestellten Parameterkombinationen sind es, die den MBA800 zu einem weltweit bisher einzigartigen Gerät machen, das sich in Praxistests bereits sehr gut bewährt hat.

Kombination der richtigen Einstellung

Voraussetzung für die optimale Einstellung solch voreingestellter Parameterkombinationen ist das umfangreiche Applikations-Know-how von MBA Instruments GmbH hinsichtlich der unterschiedlichen Schüttgutarten. Denn nur mit diesem Wissen kann die Messeigenschaft von Messgeräten auf die jeweilige Applikation optimal angepasst werden. Dies bietet die MBA Instruments GmbH ihren Kunden bei der neuen Geräteserie MBA800 mit 8 wählbaren Standardeinstellungen, damit das Gerät auch wirklich das misst, was es messen soll.

Einstellungen kundenfreundlich

Soll das neue Gerät MBA800 genauso schalten wie der MBA200? Dann wird einfach die Standardeinstellung 1 gewählt. Oder wünscht der Kunde einen Vollmelder mit schneller Reaktion? Dann stellt der Kunde 2 ein. Die Funktion "Rückstaumelder" ist unter der Einstellung 3 zu finden. Stark anbackende Produkte, sehr leichte Produkte oder zähfließende Materialien haben ebenfalls ihre eigenen Standard-Einstellungen. Natürlich können alle Parameter, in Abstimmung mit dem Kunden, auch separat und damit ganz individuell eingestellt werden.

Einstellung der Parameter

Für die Füllstandmessung wurde die Steuerungsoptimierung eines Permanentmagnet-Schrittmotors entworfen, in der verschiedene Parameter unterschiedliche Einstellungen aufweisen. So kann beispielsweise das Auslösedrehmoment so eingestellt werden, dass das Gerät auf die Blockade des Flügels durch Schüttgut sehr empfindlich reagiert. Auch die Drehzahl der Welle kann eingestellt werden. Je größer die Drehzahl, desto schneller werden die sogenannten Auslöseinkremente durchlaufen. Der Bereich, in dem sich die Welle im blockierten Zustand bewegen darf, kann ebenfalls eingestellt werden. Natürlich darf die Zeit als einstellbarer Faktor für Freilauftest und Stillstanderkennung nicht fehlen. Welche Einstellungen die einzelnen Parameter haben, wie sie sich gegenseitig beeinflussen und welcher Nutzen daraus gezogen werden kann, ist in voreingestellten Kombinationen der Parametereinstellungen als Standard-Applikationseinstellungen festgelegt.

Silobefüllung bis ans Limit

Wo ist bei einem Schüttkegel im Silo der richtige Messpunkt für eine Vollmeldung? Wohin soll die kontinuierliche Messung im Silo ausgerichtet sein? Was nützt eine fehlerhafte 3D-Oberflächen-Abtastung bei der Berechnung des Siloinhalts? Diese und eine Reihe anderer Fragen aus der Praxis standen Pate bei der Weiterentwicklung der neuen Geräteserie MBA800: Der MBA808 mit Doppelfunktion.

Der MBA808 ist ein Füllstand-Drehflügel-Vollmelder mit Doppelfunktion: Während für die Tauchtiefe und Einbauposition bei herkömmlichen Füllstand-Vollmeldern der Schüttwinkel des Messgutes berücksichtigt werden muss, schiebt der MBA808 mit eigener Kraft den Schüttkegel einfach beiseite. Er glättet die Oberfläche, in dem er das aufgeschüttete Messgut gleichmäßig einebnet und es kreisförmig in Richtung Innenwand des Silos schiebt. Das Silo wird so immer voller, die bisher ungenutzten Flanken des Schüttkegels werden aufgefüllt und genutzt. Erst wenn sich kein Schüttkegel mehr bilden kann und das Silo wirklich voll ist, gibt der MBA808 ein Signal ab: "Silo komplett voll".

MBA800: Der Universelle

Das von Drehflügel-Kritikern genannte Argument "Der Drehflügel kann sich bei leichten Schüttgut selbständig freischaufeln" hat MBA Instruments umgekehrt und zu einer Funktion des Gerätes gemacht. Durch voreingestellte Parameterkombinationen sind die Geräte MBA800 sowie die Spezialanwendung MBA808 durch den Anwender sehr einfach auf die jeweilige Aufgabe und auf die Schüttguteigenschaft einstellbar. "Dies ist natürlich nur dann möglich, wenn modernste Antriebs- und Steuerungstechnik auf bewährtes und umfassendes Know-how trifft", bemerkt Frank Wengler, Produktmanager von MBA Instruments und fügt hinzu: "Überlegen Sie einmal, wie groß oder klein ­unter diesen modernen technischen Voraussetzungen der Flügel sein muss oder sein kann - da eröffnen sich ganz neue Anwendungsgebiete."

Der MBA800 hat bereits in vielen Tests seine universellen Einsatzmöglichkeiten unter Beweis stellen können; weitere, bisher noch nicht veröffentlichte Funktionsversionen sind bereits im Applikationstest.

MBA Instruments GmbH

SMB International und MBA Instruments: Zwei Marken - eine Idee. SMB und MBA fokussieren ihre Geschäftsschwerpunkte auf den Bereich "Material Handling". Planung, Entwicklung, Herstellung, weltweiter Vertrieb und Service hochkomplexer, automatischer Ladesysteme, Abfüllanlagen, Füllstandmesstechnik, Palettierer, Fördersysteme, kompakter Hochregallager und Schiffsbelader sind Teile der Produktpalette. Ganz bewusst hat sich die SMB Group für einen hohen Anteil an Eigenfertigung an ihrem Standort in Quickborn, bei Hamburg, entschieden. Kundenwünsche können so spontan, gezielt und mit gleichbleibend hoher Qualität schnell realisiert werden. Eigene Konstruktion und die Produktion mechanischer und elektrischer Baugruppen bilden die Grundlage für die Entscheidung zu hoher Fertigungstiefe, mit der die Zuverlässigkeit hinsichtlich Qualität und Lieferzeit gewährleistet ist. Installations- und Serviceteams arbeiten an nationalen wie internationalen Projekten. Das weltweit operierende Vertriebsnetz sorgt für eine schnelle und zielführende Information und Koordination.