Innovativer Drehflügelmelder MBA801 misst auch im fallenden Schüttstrom

POWTECH 2019

(PresseBox) ( Quickborn, )
Die MBA Instruments GmbH präsentiert dem Fachpublikum der diesjährigen POWTECH eine weitere Produktoptimierung innerhalb der Füllstandmesstechnik: Die MBA800-Drehflügelserie wird durch den neu konzipierten Schwenkflügel ergänzt. Die neue MBA801 Halfpipe ermöglicht eine Messung im fallenden Schüttstrom und kann dadurch in noch mehr Schüttgütern zum Einsatz kommen.

Die maßgebliche Neuerung des MBA801 ist die Positionierung des digitalen Schwenkflügels: Der Flügel in der Halfpipe ist um 90° nach unten gerichtet und somit bestens für den waagerechten Einbau in Silos geeignet. Der Grenzstandschalter kann dadurch an Stellen eingesetzt werden, an denen eine Füllstandmessung bisher nicht möglich war. Da sich sowohl Welle als auch Flügel unter dem Dach der Halfpipe befinden, sind sie vollständig vor herabfallendem Schüttgut geschützt und so auch im Schüttstrom einsetzbar. Die extra starke Welle mit einem Durchmesser von 12 Millimetern ist mit dem fest angeschweißten Flügel unter einem Schutzdach montiert, so dass sie vor schwerem oder schleifendem Schüttgut optimal geschützt ist. Das fallende Schüttgut hat keinen Einfluss auf die Messung.

Ein weiterer Vorteil des Schwenkflügels besteht darin, dass sich durch das Schwenken kein Material um die Welle wickeln oder den Flügel verklemmen kann – so werden Fehlermeldungen vermieden. Der Flügel schwenkt unterhalb des Schutzdaches um 120°. Steigt das Schüttgut im Silo und blockiert den schwenkenden Flügel, wird ein elektrisches Signal abgegeben – der Silo ist befüllt.

Schrittmotor-Technologie als Basis

Alle Füllstandmelder der Drehflügelserie MBA800 basieren auf der innovativen Schrittmotor-Technologie, die sich bereits in der Raumfahrt und in Langzeittests der Automobilindustrie bewährt hat. Da die Kraftübertragung berührungslos über Magnetspulen erfolgt, sind Rückzugfedern und mechanische Schalter überflüssig. Der Motor arbeitet temperaturunabhängig und mit einer gleichbleibenden, geringen Wärmeausstrahlung, so dass Zusatzheizungen in kalten Anwendungsgebieten eingespart werden können. Fest eingebaut und verschraubt hält der Motor auch stärksten Beanspruchungen stand. Anders als Synchronmotoren mit mechanisch beweglichen Teilen bieten Schrittmotoren den Vorteil, dass ihre Funktionen nicht durch Vibrationen beeinflusst werden. Die gesamte Drehflügel-Serie MBA800 zeigt sich so unempfindlich gegenüber Erschütterungen, wie eine Vibrations- und Schock-Prüfung bei 29 g bestätigte. Allein dadurch eröffneten sich neue Einsatzbereiche, die mit vorherigen Drehflügelmeldern undenkbar gewesen wären.

Weitere Informationen unter www.mba-instruments.de

SMB International und MBA Instruments: Die Material-Handling-Spezialisten für Automatisierung und Instrumentierung

Bei der SMB Group in Quickborn entstehen ausgeklügelte Systemlösungen für den weltweiten Einsatz. SMB International ist führend bei der Planung, Entwicklung und Herstellung hochkomplexer, automatischer Entladesysteme, Abfüllanlagen, Palettierer, Fördersysteme, Kompaktlager und Schiffsbeladeanlagen. MBA Instruments ist der Spezialist für digitale Füllstandmesstechnik und die Leitfähigkeitsmessung in Flüssiggütern wie Kerosin.

Ganz bewusst haben sich beide Unternehmen für einen hohen Anteil an Eigenfertigung an ihrem Standort in Quickborn bei Hamburg entschieden. Kundenwünsche können so schnell, gezielt und mit gleichbleibend hoher Qualität realisiert werden. Die eigene Konstruktion und Produktion bilden die Grundlage für die hohe Fertigungstiefe, mit der die Zuverlässigkeit hinsichtlich Qualität und Lieferzeit gewährleistet ist. Serviceteams arbeiten national und international an umfangreichen Projekten. Das weltweit operierende Vertriebsnetz sorgt für eine schnelle und zielführende Information und Koordination.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.