SWIR-Objektive aus Expertenhand

Stuttgart, (PresseBox) - MaxxVision erweitert sein Portfolio um Optec SWIRObjektive für die Hyperspektralbildverarbeitung im kurzwelligen Infrarotbereich von 900 bis 2400 nm. Das Angebot umfasst rund 500 Hochleistungsobjektive für hochauflösende und großformatige InGaAs-Sensoren (bis 32,8 mm Bildkreis, Pixelgrößen von 10μm) mit Brennweiten von 16 bis 1000 mm. Objektive für den sichtbaren und kurzwelligen Spektralbereich (400-1700 nm) sowie Zoom-Objektive vervollständigen das Objektiv-Angebot. Optische und mechanische Modifikationen bis hin zu Neuentwicklungen sind ebenso möglich.

Hohe Spezialisierung und Präzision im Standard

SWIR-Spezialist Optec bietet für jeden SWIR-Wellenlängenbereich (900-1700 nm, 1700-2400 nm, 900-2400nm, 400-1700 nm) speziell abgestimmte Standard-Objektive, die in vielen verschiedenen Mount-, Motorisierungs-, Fokus- und Blendenvarianten erhältlich sind. Mit dem kürzlich integrierten SWIR-Objektivfinder können Besucher des MaxxVision Online-Auftritts schnell und einfach das passende SWIR-Objektiv herausfiltern. Optec® SWIR-Objektive sind robust und bieten hohe Auflösungen von 50 lp/mm bei 50% Kontrast. Das herstellereigene Anti-Reflektions-Beschichtungsverfahren gewährleistet hohe Transmissionsgrade von 95%.

Hyperspektralbildverarbeitung für Industrie und Produktion

Das kurzwellige Infrarotlicht (Short Wave InfraRed) bietet mit Wellenlängen von 900 bis 2400 nm insbesondere im industriellen Umfeld viele zusätzliche Möglichkeiten, Materialunterschiede sichtbar zu machen und besonders kontraststark abzubilden. Diese Vorteile greifen u.a. bei der Füllstandmessung, der Kunststoffsortierung im Recycling, in der Lebensmittelinspektion, der Fehlererkennung im Silizium Wafer oder bei durch Nebel, Rauch und Wasserdampf beeinträchtigten Überwachungsaufgaben.

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.