Maxwell Technologies stellt einen 51-V-Ultrakondensator für Hybridbusse vor

(PresseBox) ( München, )
Durch das neue Modul mit der Stoß- und Schwingungstechnologie DuraBlueTM wird die Baureihe an Energiespeicherlösungen für Verbraucher mit hohen Lastzyklen erweitert. Maxwell Technologies, weltweit führend bei der Entwicklung und Herstellung von Ultrakondensatoren, wird in Kürze als Ergänzung der bestehenden Baureihe an Ultrakondensatoren für anspruchsvolle Einsatzumgebungen ein neues 51-V-Modul vorstellen. Kernstück des neuen 51V-Moduls ist ein Ultrakondensator mit einer Kapazität von 3400F und einer Nennspannung von 2,85V. Damit bietet das neue Produkt des Unternehmens die höchste Energie und Leistungsdichte, die heute am Markt verfügbar ist.

Da die Nachfrage nach langlebigen und effizienten Energiespeicherlösungen steigt, wurde Maxwells 51V-Modul mit einem eigenständigen Kühlsystem ausgestattet. Dadurch soll die Leistungsfähigkeit der Hybridfahrzeuge mit hohen Lastzyklen verbessert werden.

Zu den neuen Funktionen des 51V-Moduls zählen:

-Maxwells firmeneigene und fortschrittliche Stoß- und Schwingungstechnologie DuraBlueTM. Dadurch dass diese Technologie in die Konstruktion aufgenommen wurde, verfügt der neue Ultrakondensator über eine dreimal so hohe Vibrationsfestigkeit und eine viermal so hohe Stoßfestigkeit wie herkömmliche Ultrakondensatoren, die von Wettbewerbern angeboten werden.

-Erfüllt die in der ISO 16750-3, Tabelle 12 für die Vibrationsfestigkeit von Ultrakondensatoren festgeschriebenen Werte in optimaler Weise und entspricht der Schutzklasse IP-65. Dadurch ist gewährleistet, dass die Module gegen Wasser und Schmutz geschützt sind. -Das integrierte aktive Kühlsystem verbessert die bisherige maximale Belastbarkeit im Gleichstrombetrieb um nahezu 90%. Dadurch ist selbst bei extremen Temperaturen von bis zu -40°C und +65°C eine optimale Leistung gegeben.

-Verfügt über dieselbe Montageschnittstelle wie Maxwells bisheriges 48V-Modul.

„Hybride Transportsysteme müssen auch unter extremen Bedingungen, d.h. zum Beispiel auf holprigen Straßen und bei extremen Temperaturen, noch zuverlässig funktionieren. Die Fähigkeit des 51-V-Moduls, auch bei anspruchsvollen Einsatzbedingungen noch volle Leistung zu erbringen, zeigt, wie wichtig es uns ist, unseren Kunden stets die besten Produkte mit dem höchsten Nutzwert zu liefern“, sagt Dr. Henning Hauenstein, Vizepräsident bei Maxwell Technologies.

Weitere Informationen zu Maxwell Technologies:
Weitere Informationen über den 51V-Ultrakondensator:
http://www.maxwell.com/products/ultracapacitors/51-volt-module
Maxwell Technologies auf Twitter: https://twitter.cm/Maxwell_Tech
Maxwell Technologies auf Facebook: http://on.fb.me/10e2nPA
Maxwell Technologies bei LinkedIn: http://linkd.in/Z4737Y 

Maxwell Technologies SA
CH1728 Rossens
Suisse – Switzerland
Marketing EMEA
Tel.: +4126 411 8554
Fax: +4126 411 8505
mmarketing-emea@maxwell.com

 

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.