MAX Automation SE beschließt nach gründlicher Prüfung die Schließung der IWM Automation Bodensee

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte MAX Automation SE (ISIN DE000A2DA58) setzt ihr Desinvestmentprogramm zur Verbesserung von Rentabilität und Risikoprofil konsequent um. Nach gründlicher Prüfung von Alternativen, inkl. einer Veräußerung, hat der Verwaltungsrat der MAX Automation SE heute die Schließung der verlustreichen Tochtergesellschaft IWM Automation Bodensee GmbH in Bermatingen zum 31. Dezember 2019 beschlossen. Noch abzuarbeitende Kundenprojekte sollen geordnet beendet werden. Die Belastungen durch die Fortführung der Geschäftstätigkeit würden ohne Aussicht auf eine erfolgreiche Restrukturierung über den Aufwendungen der Abwicklung liegen. Bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 hatte IWM Automation Bodensee GmbH als verlustreichstes Portfoliounternehmen zu angepassten Ergebniserwartungen der MAX Automation Gruppe für 2018 geführt.

„Die Schließung der IWM Automation Bodensee GmbH ist ein alternativloser Schritt. Wir sind uns der sozialen Verantwortung für die betroffenen Mitarbeiter bewusst und bedauern sehr, diesen Schritt gehen zu müssen. Angesichts der seit Jahren vorliegenden Verluste der Gesellschaft und dem hohen Finanzbedarf sehen wir leider keine Möglichkeit mehr für eine nachhaltige Fortführung der Gesellschaft. Letztendlich unterstreichen wir mit der Schließung unsere Entscheidung, uns im Interesse der MAX Automation Gruppe konsequent auf das starke Kerngeschäft zu konzentrieren“, erläutert Andreas Krause, Vorsitzender des Management Boards und CFO der MAX Automation SE. Von der Schließung sind rund 100 Arbeitsplätze am Sitz der IWM Automation Bodensee GmbH in Bermatingen betroffen. Ein Sozialpaket sowie die Einrichtung einer Transfergesellschaft sollen die Folgen des Arbeitsplatzverlustes abmildern. Neben den operativen Verlusten belaufen sich die zusätzlichen Kosten für die Schließung auf einen oberen einstelligen Millionenbetrag.

Die IWM Automation Bodensee GmbH ist Bestandteil des im September 2018 beschlossenen Desinvestmentprogramms, das weiterhin die nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Gesellschaften IWM Automation GmbH und ELWEMA Automotive GmbH sowie die 51-prozentige Beteiligung an der MAX Automation Shanghai Co. Ltd. umfasst. MAX Automation SE plant, in den kommenden Jahren weiter zu wachsen und sich erfolgreich wirtschaftlich weiterzuentwickeln. Seit Jahresbeginn 2019 konzentriert sich das Unternehmen auf ihre drei Kerngeschäftsfelder Process Technologies, Environmental Technologies und Evolving Technologies.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.