PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 928238 (MAUERPOL®-Spezialsysteme Marco Kusch)
  • MAUERPOL®-Spezialsysteme Marco Kusch
  • Pratzschwitzer Straße 109 A
  • 01796 Pirna
  • http://www.mauerpol.de
  • Ansprechpartner
  • Marco Kusch
  • +49 (3501) 525302

Horizontalsperre - Problem kostengünstig lösen

Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk – mit exklusiven Heimwerker - Produkten von MAUERPOL®

(PresseBox) (Pirna, ) Viele Hausbesitzer kennen das schlimme Problem vom nassen Keller- und feuchten Hauswänden. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt ein Gemäuer ist. Ist erst einmal die Feuchtigkeit vorhanden, dann  helfen meist nur innovative Möglichkeiten weiter, um die eigenen vier Wände wieder schnell zu trocknen. Die Kosten lassen viele Kunden oft verzweifeln und die Feuchtigkeit wird weiter ignoriert. Doch es gibt eine kostengünstiger Alternative und exklusive Lösung:  Innovative und besonders preiswerte Produkte zur selbst durchgeführten Mauerentfeuchtung bietet Ihnen nun die Firma MAUERPOL® bundesweit zusätzlich im neuen  Heimwerkershop an (http://www.mauerpol.info ).

Feuchte Wände können für Mensch und Haus gleichermaßen gefährlich werden. Menschen drohen durch Schimmelbildung ernsthafte Erkrankungen der Atemwege und der natürliche Dämmwert als auch die Statik von Häusern wird durch nasse Wände stark geschwächt. Bislang wurde für die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk ein großer personeller und vor allem materieller Aufwand betrieben: Wände wurden massiv aufgestemmt, die Gebäudemauern freigelegt - viel Stress, Arbeit und hohe Kosten für Haus, Bewohner und den Eigentümer. MAUERPOL®-Systeme hat sich daher zur Aufgabe gesetzt, die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk zu vereinfachen , viel preiswerter sowie effizienter für seine Kunden zu machen. "MAUERPOL®- Systeme funktionieren nach der wissenschaftlich anerkannten elektrophysikalischen Methode der Elektroosmose, die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk sind für Haus und Bewohner absolut risikofrei", erklärt Marco Kusch, langjähriger Fachmann der Branche. Das Besondere an seinem MAUERPOL® Heimwerker - Systemen: Zur Mauerentfeuchtung werden nur dünne Elektroden im Mauerwerk eingebracht und mit einem Steuerungsgerät verbunden. Von dort aus wird die Feuchtigkeit durch die Umkehrung der Polarität des elektrischen Feldes im Mauerwerk wieder in den Boden umgeleitet. "Auf diese Weise erreichen wir meist innerhalb sehr kurzer Zeit und ohne massive Bauleistungen die horizontale und vertikale Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk bis unter das Fundament", so Marco Kusch weiter. Unsere nun auch auf den Heimwerkerbereich ausgerichtete Systemtechnik ist für jeden Haushalt keine Kostenfalle mehr und kann in wenigen Minuten ohne große Bauleistungen selbst verbaut werden.

Die hohe Qualität der Produkte von MAUERPOL® Systeme sowie die besonders umweltfreundliche Arbeitsweise des Verfahrens schätzen schon einige tausende seiner internationalen Kunden in der 25 jährigen Fachtätigkeit . MAUERPOL® Systeme eignen sich daher für alle Haus- und Gebäudebesitzer, die für die Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk keine Großbaustelle in Ihrem Haus wünschen und sparen wollen. Mehr Informationen über die MAUERPOL® Systeme sowie zum elektrophysikalischen Verfahren der Mauerentfeuchtung finden Sie unter http://www.mauerpol.de  oder im neuen innovativen Heimwerkershop der Firma MAUERPOL® unter http://www.mauerpol.info

MAUERPOL®-Spezialsysteme Marco Kusch

Wir sanieren preiswert und ökologisch feuchte Wände mit aktiver Elektroosmose

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.