Manz AG gibt Startschuss zur Umsetzung der CIGS-Großaufträge

Reutlingen, (PresseBox) - - Erste Anzahlung in Höhe von 64,3 Mio. EUR für CIGS-Aufträge erhalten
- Cash-Flow-positive Auftragsrealisierung aufgrund entsprechender Anzahlungsvereinbarungen

Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio in den Geschäftsbereichen „Solar", „Electronics" und „Energy Storage", hat die erste Anzahlung in Höhe von 64,3 Mio. EUR im Zusammenhang mit den CIGS-Großaufträgen erhalten. Der Zahlungseingang markiert den Startschuss für die Umsetzung der Großaufträge mit einem Gesamtvolumen von 263 Mio. EUR, die eine 44 MW CIGS-Forschungslinie sowie eine 306 MW CIGS-Turnkey-Anlage (CIGSfab) zur Serienproduktion von CIGS-Dünnschicht-Solarmodulen umfassen. Durch weitere Anzahlungsvereinbarungen für die CIGS-Forschungslinie sowie die CIGSfab mit fortschreitendem Projektverlauf werden die Aufträge Cash-Flow-positiv realisiert. Umsatz- und ertragswirksam werden diese bereits ab dem laufenden zweiten Quartal 2017.

Die Manz AG hatte die beiden Großaufträge zu Jahresbeginn 2017 im Zuge der strategischen Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern Shanghai Electric Group und Shenhua Group erhalten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Weiterentwicklung der Manz CIGS-Dünnschicht-Technologie zu beschleunigen und deren Vermarktung auch in China voranzutreiben. Hierzu wurden zwei Gemeinschaftsunternehmen gegründet: während sich die NICE PV Research Ltd. auf F&E-Aktivitäten fokussiert, verantwortet die Suzhou Manz New Energy Equipment Co., Ltd. fortan exklusiv die Vertriebsaktivitäten in China, erbringt die Ingenieursleistungen in zukünftigen Projekten und unterstützt bei diesen in der Anlaufphase. Beide Unternehmen haben bereits im April ihren Betrieb aufgenommen.

In Erwartung der vereinbarten Anzahlung hatte die Manz AG bereits in den vergangenen Monaten alle erforderlichen Vorbereitungen getroffen, sodass nun unmittelbar mit der Umsetzung der Aufträge begonnen wird. In die Bearbeitung der Aufträge sind die Standorte der Manz AG in Deutschland, der Slowakei und in Asien involviert.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG: „Der Zahlungseingang ist der Startschuss, um die ersten Großprojekte und entsprechende Umsätze aus unserer einzigartigen Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern realisieren zu können. Wir freuen uns nun loszulegen und sehen gute Chancen, dass sich zukünftig weitere attraktive Folgeaufträge aus der Kooperation ergeben werden."

Manz AG

Die Manz AG in Reutlingen/Deutschland ist als weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Das 1987 gegründete Unternehmen verfügt über Kompetenz in sechs Technologiefeldern: Automation, Laserprozesse, Siebdrucken, Messtechnik, nasschemische Prozesse und Roll-to-Roll-Prozesse. Diese Technologien werden von Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen „Electronics“, „Solar“ und „Energy Storage“ eingesetzt und weiterentwickelt.

Die von Gründer Dieter Manz geführte und seit 2006 in Deutschland börsennotierte Firmengruppe entwickelt und produziert derzeit in Deutschland, China, Taiwan, der Slowakei, Ungarn und Italien. Vertriebs- und Service-Niederlassungen gibt es darüber hinaus in den USA und in Indien. Mit dem Claim „passion for efficiency – Effizienz durch Leidenschaft“ gibt Manz seinen in dynamischen Zukunftsbranchen tätigen Kunden das Leistungsversprechen, Produktionsanlagen mit höchster Effizienz und Innovation anzubieten. Das Unternehmen trägt mit seiner umfassenden Expertise in der Entwicklung neuer Produktionstechnologien und der dafür notwendigen Maschinen wesentlich dazu bei, die Produktionskosten der Endprodukte zu senken und diese großen Käuferschichten weltweit zugänglich zu machen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.