Neubau eines Lager- und Logistikzentrums in Zimmern ob Rottweil

SiGeKo in Zimmern ob Rottweil

(PresseBox) ( Erlangen, )
Die Expansion der Firma Stahlhandel Warthausen in das Gewerbegebiet Inkom hat bemerkenswerte Dimensionen - Das Gelände ist so groß wie fünf Fußballfelder, in den entstehenden Neubau passen 200 Einfamilienhäuser.

Im Inkom kann die Firma vom Anschluss an die Autobahn A 81 profitieren. Vor Beginn der Bauarbeiten hatte der Zweckverband Inkom zunächst 1,7 Millionen Euro in die rasche Erschließung des Geländes investiert. Im August 2012 wurde mit den Bauarbeiten des, vom Architekt Joachim Müller aus Villingen-Schwenningen geplanten Lager- und Logistikgebäudes mit vollautomatisierten Hochregalanlagen, vom ausführenden Generalunternehmen GOLDBECK aus Stuttgart begonnen.

Mit Weiß-, Schwarz- und Grautönen und zusätzlichen LED-Linien sollen die ineinanderliegenden Fassadenteile noch besser zur Geltung kommen und von einer "schnöden Schuhschachtel-Optik, in der solche Lagerhallen oftmals entstehen, deutlich abweichen", betont Architekt Müller.

Zur Gewährleistung des Arbeitsschutzes bei diesem anspruchsvollen Neubauprojekt erhielt management module GmbH, Partnerbüro Rhein-Neckar, den Auftrag zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) nach Baustellenverordnung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.