Das ist ja typisch!

Mitarbeiter von MIPM verstehen US-Amerikaner und deren Handeln jetzt besser

(PresseBox) ( Mammendorf, )
Typisch deutsch. Typisch amerikanisch. Interkulturelle Unterschiede und deren Interpretation können schnell zu Missverständnissen auf beiden Seiten führen. Damit das bei MIPM Mammendorfer Institut für Physik und Medizin GmbH (MIPM) nicht mehr passiert, nahmen Mitarbeiter am eintägigen Seminar „Doing Business with Americans“ (auf Deutsch etwa „Geschäfte machen mit Amerikanern“) teil. Dr. Sylvia Schroll-Machl erklärte 17 Mitgliedern der MIPM-Family, wie sie typisch amerikanisches Verhalten richtig auslegen.

Zwei Beispiele verdeutlichen, wie unterschiedlich sich Deutsche und Amerikaner benehmen: So verliert etwa MIPM-Chef Michael N. Rosenheimer nicht viele Worte über den Gewinn seines Unternehmens. Ein US-Manager hingegen spricht gerne, oft und ausschweifend darüber. Auch in der Politik gibt es Gegensätze: Will ein/e Deutsche/r mächtigster Mann oder mächtigste Frau des Landes werden, zählen in erster Linie Wahlversprechen. In den USA hingegen rückt die ganze potenzielle First Family ins Rampenlicht, das Privatleben wird öffentlich ausgeschlachtet. Doch Vorsicht, im Geschäftsleben wiederum sind private Themen tabu!

„Doing Business with Americans“, also das Geschäfte machen mit Amerikanern, gehört im Mammendorfer Institut zum Alltag. Die MIPM-Family beschäftigt derzeit fünf Händler in den USA. Project Managerin Shauna Marquis ist die neueste Mitarbeiterin bei DVMI Da Vinci Med International (DVMI). Geschäftsführer von DVMI ist ebenfalls Michael N. Rosenheimer. Er und Juniorchefin Jennifer Rosenheimer bauen das US-Geschäft stark aus und suchen sowohl in Deutschland als auch in den USA nach neuen Mitarbeitern. Daher gewinnt das Wissen um typisch amerikanisches Verhalten bei MIPM wie auch bei DVMI wesentlich an Bedeutung. Feinfühlig gegenüber typisch amerikanischen Einstellungen zu sein, kann hier nur Vorteile bringen.

Der Mann von Angela Merkel heißt übrigens Joachim Sauer und ist seit 19 Jahren mit ihr verheiratet. Hätten Sie es gewusst?
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.