Maisberger Whiteoaks startet Podcast-Serie

Erste Ausgabe verrät Tipps & Tricks zur Messe-PR

(PresseBox) ( München, )
Die PR-Agentur Maisberger Whiteoaks startet eine eigene Podcast-Serie. Unter dem Namen „Komm-Pod“ veröffentlicht die Münchner Kommunikationsberatung im monatlichen Rhythmus Hörbeiträge (so genannte Podcasts) rund um die Themen Unternehmenskommunikation und PR auf ihrer Website.

„Wir sehen bei unseren Kunden und im Markt einen sehr hohen Beratungsbedarf – egal ob es um die neuen Möglichkeiten des Web 2.0 oder um eher „klassische“ Kommunikationsthemen geht. Mit Hilfe von Podcasts können wir mit PR-Verantwortlichen nun auf einem neuen, informativen Weg in Dialog treten,“ erläutert Christian Kvech, Geschäftsführer bei Maisberger Whiteoaks, die Initiative.

Erste Folge zu Messe-PR

Die Podcast-Serie „Komm-Pod“ startet mit einer Ausgabe zum Thema Messe-PR. Hier verrät Thomas Hahnel, Account Director bei Maisberger Whiteoaks, wie Unternehmen die häufigsten Fehler vermeiden und ihre Messe-Kommunikation erfolgreich gestalten können. „Bereits jetzt sollte die CeBIT im Fokus von Unternehmen sein. Eine langfristige und professionelle Vorbereitung der Messe-Kommunikation zahlt sich nicht nur aus – sie ist sogar entscheidend für den Messe-Erfolg. Dazu wollen wir mit unserem ersten Podcast einen Beitrag leisten, “ erklärt Thomas Hahnel.

Neben dem Audio-Interview mit Thomas Hahnel können Interessierte weitere Informationen zu diesem Thema auf der Website von Maisberger Whiteoaks finden. Der Podcast ist ab sofort unter www.maisberger.com/podcast verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.