MagForce AG informiert über Highlights des Symposiums "fokale Glioblastom-Behandlung" auf dem WFNOS 2017 Kongress

Lunch-Symposium verzeichnet mit über 300 Teilnehmern einen Besucherrekord, großes und zunehmendes internationales Interesse an der NanoTherm® Therapie des Unternehmens

Berlin / Nevada, USA, (PresseBox) - Die MagForce AG (Frankfurt, Scale, Xetra: MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), ein auf dem Gebiet der Nanotechnologie führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der Onkologie, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rahmen des 5th Quadrennial Meeting of the World Federation of Neuro-Oncology Societies (WFNOS), das vom 4.-7. Mai 2017 in Zürich, Schweiz, stattgefunden hat, ein sehr erfolgreiches wissenschaftliches Symposium mit dem Titel „Focal Therapy in Glioblastoma - Current Status / What's New?“ ausgerichtet hat.

Das Programm des einstündigen Lunch-Symposiums umfasste drei Key-Note-Vorträge:

Prof. Dr. Michael Weller, Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsspital Zürich und Präsident der EANO sowie des WFNOS 2017, moderierte das Symposium, und gab eine Einführung zum neuesten Stand der Technik bei der Behandlung von Gliomen.

Im zweiten Key-Note-Vortrag referierte Prof. Dr. Dr. Michael Vogelbaum, Direktor der Klinik für Neuroonkologie und -chirurgie an der Cleveland Clinic, über die neusten Entwicklungen bei der fokalen Behandlung von Gliomen und berichtete über Therapieerfolge mit diesem Ansatz.

Prof. Dr. Walter Stummer, Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster, sprach als dritter Key-Note-Referent über neue Aspekte der Thermotherapie bei Gehirntumoren. Prof. Stummer, der mit seinem Team in Münster die NanoTherm® Therapie der MagForce AG einsetzt, präsentierte ein Update sowie einen Überblick über die bisherigen Erfahrungen und Ergebnisse.

Dr. Ben J. Lipps, Vorstandsvorsitzender der MagForce AG und CEO von MagForce USA, Inc., kommentierte: „Die WFNOS-Kongresse zählen weltweit zu den renommiertesten Veranstaltungen im Bereich der Neuroonkologie und wir sind stolz darauf, den WFNOS 2017 als Sponsor unterstützt zu haben. Wir freuen uns über das große Interesse der wissenschaftlichen und medizinischen Fachgemeinschaft an unserer innovativen NanoTherm® Therapie und unserem Symposium, das mit 300 Teilnehmern ein voller Erfolg war. Diese erhöhte Aufmerksamkeit von hochkarätigen Neurochirurgen sowie einer Reihe von Kliniken aus dem europäischen Ausland ist besonders wichtig für MagForce, da wir die Kommerzialisierungsphase auf weitere Zentren in Europa ausweiten, um Patienten eine Behandlung mit der NanoTherm® Therapie in ihrem jeweiligen Heimatland zu ermöglichen.“

Die fokale Therapie ist eine wichtige Option in der Behandlung von Glioblastomen, der häufigsten und aggressivsten Form von Hirntumoren. In Europa werden pro Jahr etwa 13.000 Glioblastom-Fälle diagnostiziert. Da auch nach sehr erfolgreichen chirurgischen Eingriffen häufig mirkoskopisch kleine Tumorreste zurückbleiben und die meisten Gliom-Rezidive nach Entfernung des Tumors in unmittelbarer Nähe der ursprünglichen Resektionsstelle auftreten, ist die Prognose für viele Gliom-Patienten nach wie vor sehr schlecht. Für eine bessere lokale Kontrolle verbliebener Tumorinfiltrationen könnte das Behandlungskonzept der Thermotherapie zur Tumorablation sowie als Sensibilisator für eine Strahlentherapie bei der Gliom-Behandlung äußerst vielversprechend sein.

MagForce’s NanoTherm® Therapie ist ein neuartiges Verfahren zur lokalen Behandlung solider Tumore. Das Prinzip der Methode ist die Einbringung magnetischer Nanopartikel (NanoTherm®) direkt in einen Tumor und ihre anschließende Erwärmung in einem magnetischen Wechselfeld. Die Partikel werden durch dieses Magnetfeld, welches seine Polarität bis zu 100.000 Mal in der Sekunde wechselt, in Schwingung versetzt und erzeugen dadurch Wärme. Mit dieser neuen Technik ist man somit in der Lage, den Tumor von innen heraus zu bekämpfen.

Weitere Informationen zur NanoTherm® Therapie finden Sie in unserem Download Center.

Über den WFNOS 2017

Im Rahmen des 5th Quadrennial Meeting of the World Federation of Neuro-Oncology Societies, kurz WFNOS, lud die Europäische Gesellschaft für Neuro-Onkologie (European Association of Neuro-Oncology, EANO) vom 4.-7. Mai 2017 in Zürich Fachbesucher zu einer der weltweit herausragendsten Veranstaltungen auf dem Gebiet der Neuroonkologie ein. Dank der gemeinschaftlichen Bemühungen von EANO, der US-Gesellschaft für Neuro-Onkologie (SNO), der Asiatischen Gesellschaft für Neuro-Onkologie (ASNO) und einer wachsenden Zahl nationaler Neuro-Onkologie-Gesellschaften, hat sich WFNOS zu einem aktiven Dachverband entwickelt, welcher sich der weltweiten Förderung der Neuro-Onkologie in allen Bereichen der Pflege und Forschung verpflichtet hat. So bot der WFNOS 2017 die Möglichkeit, aktuelle Fortschritte in der Grundlagenforschung sowie der translationalen und klinischen Forschung in einem multidisziplinären Rahmen zu teilen. Das viertägige Programm umfasste unter anderem Updates aus Klinik und Forschung, Key-Note-Vorträge und Poster-Präsentationen sowie ein Symposium über den aktuellen Stand und die Zukunft der fokalen Behandlung von Glioblastomen.

Disclaimer
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der MagForce AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die MagForce AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

MagForce AG

Die MagForce AG, gelistet im neuen Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft MagForce USA, Inc., ist ein auf dem Gebiet der Nanomedizin führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf Onkologie. Die unternehmenseigene Behandlungsmethode NanoTherm® Therapie ermöglicht die gezielte Behandlung solider Tumoren über die intratumorale Abgabe von Wärme durch Aktivierung superparamagnetischer Nanopartikel.

NanoTherm®, NanoPlan® und NanoActivator® sind Bestandteile der Therapie und verfügen als Medizinprodukte über eine EU-weite Zertifizierung für die Behandlung von Hirntumoren. Bei MagForce, NanoTherm, NanoPlan und NanoActivator handelt es sich um Marken der MagForce AG in verschiedenen Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.