Filme drehen, Züge bauen oder Uhrmacher werden?

Großes Interesse an Jobs for Future / 13.007 Besucher am zweiten Messetag

(PresseBox) ( Mannheim, )
Es blinkt, ist bunt, bewegt sich - und man bekommt gleich eine Aufgabe in die Hand gedrückt: Auf der Jobs for Future, der großen Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung in den Maimarkthallen Mannheim kann man noch bis Samstag nicht nur Infos über Berufe sammeln, sondern vieles auch selbst ausprobieren. Wie am Stand von Vögele, wo man mit kniffligen Drahtherzen erste Fingerübungen macht - und sich vielleicht für den Beruf Industriemechaniker/in zu interessieren beginnt. Oder bei Bombardier, wo niedliche Modellbahnen in der Vitrine kreisen und die Blicke der Zuschauer auf sich ziehen - solche, wie sie im Werk gebaut und instandgehalten werden. Auch am zweiten Messetag war die Jobs for Future sehr gut besucht: Am Freitag strömten 13.007 Menschen (Vorjahr: 15.012) in die Maimarkthallen Mannheim, um sich über die Angebote der 295 Aussteller für Aus- und Weiterbildung, Studium und Berufswahl sowie über aktuelle Stellenangebote zu informieren.

Bis zu 100 winzige Teile - Federn, Zahnräder, Hebel und Platinen - liegen ausgebreitet auf hellem Hintergrund: Zusammengebaut ergeben sie eine Swatch-Uhr. Uhrmacher sind gesucht bei der N. G. Hayek Watchmaking School, und die ruhige Beschäftigung mit Mechanik und Design erscheint vielen jungen Leuten verlockend im Getriebe der Messe. Auch bei der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule Pforzheim kann man Auszubildenden zusehen, die Schmuck designen oder mit Pinzetten am Räderwerk drehen. Die Berufskollegs Schmuck und Gerät sowie Produktdesign, die ab Realschulabschluss zugänglich sind, bieten auch Abiturienten attraktive Alternativen.

Überwältigt vom großen Zuspruch war man bei der Medienakademie Wiesbaden. Da dort sieben Unternehmen verschiedene Kurse und Lehrgänge anbieten, konnten die Besucher kurze Filme drehen - vor oder hinter der Kamera, als Werbespots oder Mini-Reportagen. Wegen das Andrangs bildeten sich spontan kleine Teams. Die Ergebnisse werden ab Sonntag auf youtube präsentiert, die Macher der drei Gewinnerfilme dürfen an einem Seminar der Medienakademie teilnehmen.

Die Jobs for Future - Messe für Arbeit, Aus- und Weiterbildung ist noch am Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos und das umfangreiche Workshop- und Vortragsprogramm gibt es zum Download unter www.jobsforfuture-mannheim.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.