Wärmepumpenhersteller M-TEC trotzt der Krise

30% mehr Umsatz in 2020 / Zahlreiche Produktneuheiten in der Pipeline / Ab sofort wird mit 100% erneuerbarer Energie produziert

(PresseBox) ( Pinsdorf, Österreich, )
Die M-TEC GmbH stellt ihre Wärmepumpen ab sofort zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energiequellen her. Den gesamten Bedarf von 200.000 kWh Stromverbrauch der Produktionsstätte in Pinsdorf (Oberösterreich) decken eine Photovoltaikanlage und ein eigenes Wasserkraftwerk. Überschüsse werden entweder für das Heizen/Kühlen mit Wärmepumpen oder das Laden der firmeneigenen Elektrofahrzeuge genutzt oder über die Schnellladestation externen Fahrzeughaltern zur Verfügung gestellt.

„Mit unseren Produkten maximieren wir den Autarkiegrad von Privathaushalten und Gewerbebetrieben. Wir freuen uns, dass wir sie jetzt hundertprozentig erneuerbar fertigen können“, sagt Peter Huemer. Trotz Corona ist es dem M-TEC-Gründer und Geschäftsführer 2020 gelungen, den Umsatz seiner Firma um mehr als 30 Prozent zu steigern. „Der Motor für unser Wachstum ist unser Alleinstellungsmerkmal E-SMART, das von immer mehr Partnern und Endkunden aktiv nachgefragt wird“, erklärt er.

Neue Produktserie für Unternehmen und Mehrfamilienhäuser

Das Energiemanagementsystem E-SMART vernetzt Quellen und Verbraucher zu einer Gesamtenergielösung und wird von M-TEC als weltweit erstem und einzigen Hersteller in sämtliche Wärmepumpen integriert. „Bis zur letzten Minute“ hat M-TEC im vergangenen Jahr rund 1.000 Luft- und Erdwärmepumpen mit integriertem Energiemanagementsystem produziert. Auch personell hat sich das Unternehmen verstärkt und 2020 insgesamt acht neue Entwickler und Vertriebsmitarbeiter eingestellt.

Sie haben gut zu tun: Im Februar bringt M-TEC eine neue Wärmepumpen-Produktserie für Unternehmen und Wohnhausanlagen mit bis zu 280 Kilowatt Leistung auf den Markt. Dann folgt eine neue Solewärmepumpe, die sich mit PVT-Kollektoren kombinieren lässt. Die hybriden Kollektoren können sowohl Strom als auch Wärme erzeugen. Natürlich sind auch die neuen Modelle mit E-SMART ausgestattet und lassen sich hervorragend für die Sektorenkopplung nutzen. Huemer ist überzeugt: „Die Energiewende kann nur mit einer dezentralen Versorgung mit erneuerbaren Energien gelingen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.